Neue OVE-Richtlinie R 13: Elektrische Anlagen für Beleuchtung und Befeuerung von Flugplätzen

Wien (OTS) - Flugplatzbefeuerungsanlagen (AGL - Aerodrome Ground Light) liefern Pilotinnen und Piloten während des Fluges, beim Anflug oder beim Start vom Flugplatz sowie Lenker/innen von Bodenfahrzeugen vor allem Informationen zum Standort, zur Orientierung und zur Ausrichtung. Auch auf österreichischen Verkehrsflughäfen kommen elektrische AGL-Systeme, bestehend aus Konstantstrom-Serienkreisen, zum Einsatz.

Sicherheit, Planung, Errichtung und Prüfung

Mit der neuen OVE-Richtlinie R 13:2014 wird der nationale Stand der Flugplatzbefeuerungsanlagen abgebildet und unter Berücksichtigung der Anforderungen des IEC-Dokuments 97/126/NP (IEC TC 97, Stand 2007) neu festgelegt. Die neue OVE-Richtlinie enthält Anforderungen an die Sicherheit, Planung, Errichtung und Prüfung von elektrischen AGL-Konstantstrom-Serienkreisen für Flugplatzbefeuerungsanlagen und definiert somit die Ausführung des Befeuerungssystems, mit besonderer Berücksichtigung der Kabelanlagen.

Von dieser Richtlinie nicht berührt werden die Maßnahmen zur Sicherheit der Personen und Betriebssicherheit, die in ÖVE/ÖNORM EN 61821 "Elektrische Anlagen für Beleuchtung und Befeuerung von Flugplätzen - Wartung von Konstantstrom-Serienkreisen für Flugplatzbefeuerungsanlagen" enthalten sind.

Die neue OVE-Richtlinie R 13:2014 wurde vom Technischen Komitee Elektrische Niederspannungsanlagen im OVE erarbeitet und kann beim OVE (verkauf@ove.at) bzw. online über den OVE-Webshop unter https://www.ove.at/webshop bestellt werden. Der Preis für die OVE-Richtlinie R 13:2014 beträgt in gedruckter Form 36,70 Euro, als PDF 29,36 Euro exkl. MwSt.

Über den OVE

Der Österreichische Verband für Elektrotechnik (OVE) repräsentiert alle Bereiche der Elektrotechnik und Informationstechnik und vertritt die Interessen seiner Mitglieder sowie der gesamten Branche auf nationaler und internationaler Ebene. Seine Kerngebiete sind die elektrotechnische Normung, die Zertifizierung, die Blitzortung und Blitzforschung sowie die fachliche Aus- und Weiterbildung. Der OVE ist der offizielle österreichische Vertreter bei IEC und CENELEC, den internationalen und europäischen Normungsorganisationen für die Elektrotechnik. Der OVE steht für die Förderung der Wissenschaft, die Vertretung des Berufsstandes des Elektrotechnikers und für die Sicherheit von elektrotechnischen Anwendungen. Die Aktivitäten seiner Fachgesellschaften dienen dem Erfahrungsaustausch, dem Aufbau von Expertennetzwerken und der Imagebildung.

Rückfragen & Kontakt:

OVE Österreichischer Verband für Elektrotechnik
Pressestelle
Mag. Jutta Ritsch
Eschenbachgasse 9, 1010 Wien
Tel.: +43 316 873-7919
E-Mail: presse@ove.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OVE0001