Presseführung Ausstellung "Places of Transition" im MuseumsQuartier Wien

Wien (OTS) - Auf der Suche nach möglichen Formen aktueller Lebensmodelle zeigt die Ausstellung "Places of Transition" im freiraum quartier21 INTERNATIONAL eine Reihe internationaler Arbeiten, die visuelle und diskursive Möglichkeiten eines ortsspezifischen Wandels untersuchen. Vorwiegend anhand von Foto- und Videoinstallationen werden Prozesse der Veränderung thematisiert, womit in narrativer Form auf globale Veränderungen der letzten Jahre und Jahrzehnte eingegangen wird. Kuratiert wird die Ausstellung von Gülsen Bal sowie Walter Seidl.

In der Ausstellung werden unterschiedliche Stufen gelebter Erfahrungen des Selbst reflektiert und eigene sowie fremde Blickregime analysiert. KünstlerInnen wie Libia Castro (ES) & Ólafur Ólafsson (IS), Köken Ergun (TR), Vikenti Komitski (BG), Asli Çavusoglu (TR), Marco Poloni (CH), Oliver Ressler (AT), Milica Tomic (SRB), Santiago Sierra (ES) oder Akram Zaatari (LB) behandeln die einzelnen Themen oftmals in Hinsicht auf die Situation in ihrem eigenen Land, wodurch die Ausstellung unterschiedliche Blickweisen in politischer Hinsicht ermöglicht. Weiters stellt sich in der Ausstellung die Frage, wie Künstlerlnnen mit gewissen Traditionen in ihren Ländern umgehen. Das Resultat bilden kritische Aussagen über Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, die neue Denkansätze bewirken können.

Presseführung "Places of Transition"
Mittwoch, 22.01., 09.30h
freiraum quartier21 INTERNATIONAL
MuseumsQuartier Wien

Als Gesprächspartner erwarten Sie:

Elisabeth Hajek, künstlerische Leitung freiraum quartier21 INTERNATIONAL
Gülsen Bal, Kuratorin, Ausstellung "Places of Transition"
Walter Seidl, Kurator, Ausstellung "Places of Transition"

sowie folgende KünstlerInnen:

Libia Castro & Ólafur Ólafsson, Köken Ergun, Vikenti Komitski, Marco Poloni, Oliver Ressler

Ort: freiraum quartier21 INTERNATIONAL, MuseumsQuartier Wien, Museumsplatz 1, 1070 Wien

Um Anmeldung wird gebeten.

Rückfragen & Kontakt:

und Anmeldung:
Presse MQ: Mag. Irene Preißler
Tel. [+43] (0)1 / 523 58 81 - 1712
E-mail: ipreissler@mqw.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MQW0001