Steinbichler/Weigerstorfer: Gegen höhere Umsatzsteuer bei Pensionspferdehaltung

Landwirtschaftsminister Rupprechter muss von der EU verursachtes Problem lösen!

Wien (OTS) - "Die Verdoppelung der bisher zehnprozentigen Umsatzsteuer für die Pensionspferdehaltung hat weitreichende Auswirkungen auf Reitbetriebe, deren Zulieferer, Pferdeartikelhändler und viele weitere mit der Pferdewirtschaft verbundene Dienstleister", erinnert Team Stronach Agrarsprecher Leo Steinbichler. Die Sportsprecherin des Team Stronach, Ulla Weigerstorfer, warnt davor, "dass durch diese Verteuerung der Einstellgebühren sich vermutlich viele Besitzer speziell von alten Pferden trennen!" Beide Mandatare fordern Landwirtschaftsminister Rupprechter auf, "dieses von der EU verursachte Problem zu lösen!"

"Pferde werden oft zu einem Teil der Familie. Kinder lernen den Umgang mit Tieren, lernen auch Verantwortung zu tragen und betätigen sich sportlich. Viele Familien bringen deshalb finanzielle Opfer, um ihren Kindern ein Pferd zu gönnen. Jede weitere Verteuerung können sie sich aber meist nicht leisten", erklärt Weigerstorfer.

Laut Agrarsprecher Leo Steinbichler nimmt die Pferdewirtschaft in unserer Volkswirtschaft eine wichtige Rolle ein, rund 23.000 Arbeitsplätze hängen davon ab. Durch die nun doppelte Besteuerung der Einstellgebühren könnten sich viele Besitzer von ihren Pferden trennen, was insgesamt rund 4.000 Arbeitsplätze kosten könnte. "Gerade in der derzeit sehr angespannten Wirtschaftssituation können wir uns nicht leisten, weitere fixe Arbeitsplätze zu zerstören", warnt der Team Stronach Agrarsprecher.

"Rupprechter soll gleich die Regierungsklausur nutzen und mit seinem Parteichef und Finanzminister eine sinnvolle Entlastung der Pferdehalter von dieser von der EU diktierten Zwangssteuer entwickeln", verlangen Weigerstorfer und Steinbichler, denn "hier werden nicht die Reichen zur Kasse gebeten, sondern tierliebende Familien, denen weitere Belastungen nicht zumutbar sind!"

Rückfragen & Kontakt:

Team Stronach Parlamentsklub/Presse
Tel.: ++43 1 401 10/8080
parlamentsklub@teamstronach.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSK0002