EU-Kommissar Hahn eröffnet Veranstaltung "Wege in den großen Krieg"

EU-Kommissar Dr. Johannes Hahn wird die Tagungseröffnung und Einleitung der Veranstaltung anlässlich der 100-jährigen Jubiläums des Ausbruches des 1. Weltkrieges vornehmen.

Wien (OTS) - 2014 jährt sich der Ausbruch des 1. Weltkriegs zum 100. Mal. Veranstaltungen, Symposien und Gedenkfeiern werden dieses Jahr begleiten. Auch die Einrichtungen der Erwachsenenbildung sind gefordert, ihren Beitrag einzubringen und - jenseits gängiger Klischees und vorgefasster Meinungen - im Rahmen der Politischen Bildung dieses für Europa prägende Ereignis zu reflektieren und Möglichkeiten zur Weiterentwicklung Europas zu diskutieren.

Der Ring Österreichischer Bildungswerke und das Institut für Wissenschaft und Kunst laden MultiplikatorInnen in Bildungseinrichtungen zur Fachtagung

WEGE IN DEN GROSSEN KRIEG.

Veranstaltungsort ist der historische Berchtold-Saal
im Palais Strudlhof, in welchem am 19. Juli 1914 das Ultimatum an Serbien formuliert wurde und die SALT-Gespräche 1970 stattfanden.

EU-Kommissar Dr. Johannes Hahn wird in seiner Funktion als Präsident des Rings Österreichischer Bildungswerke die Tagungseröffnung und Einleitung zum Tagungsthema vornehmen.

ReferentInnen und Themen:

Florian Wenninger - Assistent am Institut für Zeitgeschichte der Universität Wien
"Wir waren ja ned a so." - Zur deutschsprachigen
Historiographie des Großen Krieges 1914-1918

Alfred Pfoser - Stv. Leiter der Wienbibliothek im Rathaus
Die Feuilletonisten und der Krieg, 1914-1918

12.30 Uhr: Einladung zum Mittagsessen

Johann Dvorák - Politikwissenschafter und Historiker, Präsident des IWK
Die Träume vom Krieg und von der inneren Neugestaltung des Imperiums

Tamara Ehs - Politikwissenschafterin, Lehrbeauftragte an der Universität Salzburg
Friede durch Recht(sprechung)

Kontakt: Angela Bergauer Tel. +43/1/533 88 83, +43/664/8785742 angela.bergauer@ring.bildungswerke.at

WEGE IN DEN GROSSEN KRIEG

Datum: 20.1.2014, 10:00 - 16:00 Uhr

Ort:
Berchtold-Saal im Palais Strudlhof
Pasteurgasse 1, 1090 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Vertretung der EU-Kommission in Österreich
Heinz-Rudolf Miko
Pressesprecher
Tel.: ++43 6767 90 80 45
Heinz-Rudolf.Miko@ec.europa.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUK0001