ORF III am Mittwoch: "science.talk" zum Thema CERN, John Wayne im Westernklassiker "Rio Grande"

Außerdem: Neue Vorabendreihe "Die Macht des Wissens" über europäische Universitäten, "kreuz und quer" in der Welt der Schönheitschirurgie

Wien (OTS) - Breit gefächert sind die ORF-III-Themen morgen, am Mittwoch, dem 15. Jänner 2014: Auf eine Zeitreise durch die Geschichte europäischer Universitäten lädt die neue Vorabendreihe "Die Macht des Wissens" mit Armin Mueller-Stahl ein, die ab sofort wöchentlich, jeweils Mittwoch, um 18.05 Uhr im Rahmen von "Natur.Wissen" ausgestrahlt wird. Startpunkt ist die Universität Wien mit Sigmund Freud als bekanntestem Vertreter. Im Hauptabend widmet sich "kreuz und quer" ganz dem Thema Schönheitsoperationen: "Perfekt schön" um 20.15 Uhr wirft einen Blick auf die Lebensentwürfe von Deutschen, die ihren Körper operativ verschönern ließen. In "Gebt mir mein Gesicht zurück" um 21.05 Uhr eröffnet die plastische Chirurgie pakistanischen Opfern von Säureanschlägen die Chance, ihre Entstellungen zu kaschieren und damit ein Stück Normalität zurückzugewinnen. Im "science.talk" gibt um 22.00 Uhr Physikerin Claudia-Elisabeth Wulz im Gespräch mit Barbara Stöckl Einblick in die Forschungen am CERN, der Europäischen Organisation für Kernforschung. In die Welt des Westerns führt danach um 22.35 Uhr "Rio Grande" von Altmeister John Ford aus dem Jahr 1948 mit John Wayne und Maureen O'Hara als unversöhnliches Paar.

Die Sendungen im Überblick

"Natur.Wissen: Die Macht des Wissens: Sigmund Freud in Wien" (18.05 Uhr)

Im Rahmen der Vorabendleiste "Natur.Wissen" startet ORF III die neue Reihe "Die Macht des Wissens", die in sechs Teilen jeweils am Mittwoch um 18.05 Uhr ausgestrahlt wird. Armin Mueller-Stahl entführt darin auf eine Zeitreise durch die Geschichte und Gegenwart europäischer Universitäten und ihrer berühmtesten Söhne und Töchter. Den Auftakt macht die Folge "Sigmund Freud in Wien": Als Freud die Universität besuchte, konnte er auf eine lange Geschichte seiner Alma Mater zurückschauen. Sie wurde bereits 1365 von Herzog Rudolf IV. gegründet.

"kreuz und quer": "Perfekt schön" (20.15 Uhr) und "Gebt mir mein Gesicht zurück" (21.05 Uhr)

Wann fühlt sich ein Mensch perfekt schön? Dieser Frage geht die deutsche Filmemacherin Carolin Schmitz in der Dokumentation "Perfekt schön" nach und stellt Menschen vor, die bereits einen oder mehrere kosmetische Eingriffe hinter sich haben und sich aller Voraussicht nach noch weiteren Schönheitsoperationen unterziehen werden.
Frauen mit verbrannten, verätzten, bis zur Unkenntlichkeit entstellten Gesichtern stehen im Mittelpunkt des nachfolgenden Films:
Sie sind Opfer von Säureanschlägen, die von eifersüchtigen Ehemännern und abgewiesenen Liebhabern durchgeführt wurden, also von Männern, die sich in ihrer Ehre verletzt fühlen. Wie solchen schwer misshandelten Frauen geholfen werden kann, zeigt die Dokumentation "Gebt mir mein Gesicht zurück" von Sharmeen Obaid Chinoy und Daniel Junge.

"science.talk: Physikerin Claudia-Elisabeth Wulz" (22.00 Uhr)

Im aktuellen "science.talk" ist die Physikerin Claudia-Elisabeth Wulz zu Gast bei Barbara Stöckl. Seit Jahren wird am CERN mit Hilfe eines riesigen Teilchenbeschleunigers (LHC) nach dem sogenannten Higgs-Teilchen gesucht, das das bisherige Standardmodell der Physik neu definieren könnte. Aufgrund der jahrelangen Suche wird es von den Medien auch gerne als Gottesteilchen bezeichnet. Vergangenen Sommer wurde es nun vermutlich gefunden. Im Gespräch mit Barbara Stöckl gibt die Gruppenleiterin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften beim LHC-Projekt am CERN Einblick in die Erforschung der Funktionsweise unseres Universums.

"kult.film: Rio Grande" (22.35 Uhr)

In der "kult.film"-Leiste bedient ORF III mit "Rio Grande" von John Ford aus dem Jahr 1948 Liebhaber des klassischen Westerns. John Wayne und Maureen O'Hara sind als das getrennt lebende Paar Kathleen und Lieutenant Kirby Yorke zu sehen. Als ihr gemeinsamer Sohn in die Garnison seines Vaters eintritt, um gegen die Apachen zu kämpfen, versucht Kathleen vergeblich, ihn davon abzuhalten. Schlachtengetümmel und Emotionen werden eingerahmt von reizvollen Landschaftsaufnahmen aus dem US-Staat Utah.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0002