Albertina: 280.000 Besucher bei "Matisse und die Fauves"

Wien (OTS) - Mit insgesamt 280.000 Besuchern schloss die Albertina gestern Abend die im September eröffnete Ausstellung rund um Henri Matisse und die Künstlergruppe der Fauves. Im Ranking der bestbesuchten Albertina-Ausstellungen belegt die Schau Platz 6. Noch besser besucht waren die Ausstellungen zu Vincent Van Gogh (2008), Albrecht Dürer (2003), Impressionismus (2009), Picasso: Frieden und Freiheit (2010) und Picasso: Malen gegen die Zeit (2006). Direktor Klaus Albrecht Schröder zeigt sich mit dem Ergebnis zufrieden.

Vielversprechend im neuen Jahr auch diese Ausstellungen: Im Februar eröffnet die Ausstellung "Friends, Lovers and other Constellations" des US-amerikanischen Künstlers Eric Fischl, der zu den wichtigsten Vertretern der zeitgenössischen Figuration zählt. "Die Gründung der Albertina. Zwischen Dürer und Napoleon" stellt ab Mitte März die Entstehungsgeschichte der Albertina unter Sammlungsgründer Herzog Albert von Sachsen-Teschen vor. Nach zehnjähriger Ruhepause ist in dieser Schau auch das Herzstück der Albertina, Dürers berühmter Feldhase, dem Publikum zugänglich.

Rückfragen & Kontakt:

Pressebüro Albertina
Mag. Verena Dahlitz
01 534 83-510
v.dahlitz@albertina.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ABT0001