Thema: ÖGB-Vorsitzender Leist schockiert über Zangerl-Aussage

Leist: "Zangerl verhöhnt Arbeit tausender BetriebsrätInnen"

Innsbruck (OTS/ÖGB) - Tirols ÖGB-Vorsitzender Otto Leist ist empört über die Aussage von AK-Präsident Erwin Zangerl, der in seinem gestrigen Interview angekündigt hat, sich selbst um bessere Löhne zu kümmern, weil der ÖGB anscheinend nicht dafür sorgt, dass die Löhne nach oben gehen. "Tausende Betriebsräte aller Fraktionen opfern sich auf freiwilliger Basis in mehr als 850 Kollektivvertragsverhandlungen für 3,6 Millionen ÖsterreicherInnen auf, damit Löhne steigen und Rahmenbedingungen verbessert werden. Offensichtlich dürften Zangerl die guten KV-Abschlüsse entgangen sein. Medien und ArbeitnehmerInnen bescheinigen uns BetriebsrätInnen und GewerkschafterInnen eine gute Arbeit. Die Abschlüsse in der Metallindustrie und dem Handel haben uns zahlreiche Neumitglieder und großes Lob seitens der Beschäftigten gebracht. Das Hauptproblem für die geringen Löhne in Tirol ist der ungesunde Branchenmix. Das sollte auch dem Tiroler AK-Präsidenten nicht entgangen sein", so Leist. ++++

"Die beleidigende Äußerung gegen BetriebsrätInnen verschiedenster politischer Gesinnung ist auch als grobes Foul in einem bis jetzt fairen AK-Wahlkampf zu werten. Der von Zangerl so gelobten guten Beziehung zwischen AK und ÖGB hat dies einen herben Dämpfer gegeben. Sich selbst um bessere Löhne für 320.000 Tiroler ArbeitnehmerInnen zu kümmern ist schon eine Anmaßung. Erstens arbeiten die 2.293 aktiven BetriebsrätInnen in ihrem Bereich hervorragend und zweitens hat er als ehemaliger oberster Tiroler Postpersonalvertreter nicht gerade für ein Arbeitnehmerschlaraffenland gesorgt. Die Entwicklung im Postbereich zeichnet sich seit längerem durch schlechtere Arbeitsbedingungen, massiven Stellenabbau und Postamtsschließungen aus. Nicht die besten Bewerbungsunterlagen für diese Aufgabe", so Leist abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖGB Tirol
Mag. Benjamin Praxmarer
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Südtiroler Platz 14-16
A-6020 Innsbruck

Mobil: +436646145655

Mailto: benjamin.praxmarer@oegb.at
Internet: www.oegb.at/tirol
Facebook: www.facebook.com/oegb.tirol

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0002