Kogler: Haslauers Vorstoß für Vermögenssteuern ist zu begrüßen

Nach Schulbeton bröckelt in vernünftigen Teilen der ÖVP nun auch Steuerbeton

Wien (OTS) - "In Teilen der ÖVP beginnt nach dem Beton in der Schulpolitik auch der Beton in der Steuerpolitik zu bröckeln und Vernunft einzukehren. Der Vorstoß des Salzburger Landeshauptmannes Haslauer, der sich heute im 'Kurier' für Vermögenssteuern ausspricht, wenn im Gegenzug Arbeit weniger besteuert wird, ist daher zu begrüßen", betont Werner Kogler, stv. Klubobmann und Finanzsprecher der Grünen.

"Ich erwarte mir, dass die SPÖ bei ihren angeblich eigenen Anliegen den Ball der vernünftigen ÖVPler endlich aufgreift und in der Regierung Duchsetzungsfähigkeit zeigt. Alle paar Jahre sauteure Kampagnen für Steuergerechtigkeit zu plakatieren, in allen entscheidenden Momenten aber zurück zu ziehen, ist zu wenig. Das trifft vor allem auf den Bundeskanzler zu, aber auch Parlamentspräsidentin reihte sich heute in der ORF -Pressestunde in die Reihe der Zauderer und Zögerer ein, was letztlich dazu führt, das vefnrüfntige Anliegen verhindert werden", so Kogler.

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Parlament
Tel.: +43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0001