FP-Mahdalik: 150 Tage Mahü-Debakel kosten Geschäftsleute 40 Mio. Euro

Rot-Grün hat's gründlich vergeigt

Wien (OTS) - "Keine Wirtschaftskrise hat der Mariahilfer Straße je so geschadet wie das rot-grüne Umbaufiasko, welches die Geschäftsleute ehemals pulsierenden Einkaufsmeile bisher 40 Mio. Euro an Umsatz gekostet hat", sagt FPÖ-Verkehrssprecher LAbg. Toni Mahdalik. 330.000 weniger Einnahmen pro Werktag haben bereits zur Absiedlung oder Schließung von Betrieben geführt, das Ende der Fahnenstange dürfte damit aber noch nicht erreicht sein.

Dazu kommen die bisherigen Kosten für den Umbau und das Hü-Hott rund um den 13A, jene für die Bewerbung der Testphase und Befragung. Insgesamt haben SPÖ und Grüne einen Schaden für Wirtschaft und Steuerzahler in der Höhe 50 Mio. Euro verursacht, die geplanten Umbaukosten würden weitere 25 Mio. Euro kosten. "Die FPÖ spricht sich nicht nur angesichts dieser dramatischen Zahlen weiter als einzige Partei im Rathaus für die Wiederherstellung des Urzustandes der Mahü aus, der diese zur größten und erfolgreichsten Einkaufsstraße Österreichs gemacht hatte", stellt Mahdalik klar. (Schluss)otni

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
0664/1307815

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0001