Meinl-Reisinger: Fritz Molden - ein Leben für Demokratie und Antifaschismus

Kulturausschussvorsitzende Meinl-Reisinger zum Tod von Fritz Molden

Wien (OTS) - Beate Meinl-Reisinger zeigt sich tief betroffen über den Tod von Fritz Molden. "Heute bleibt mir nur Danke zu sagen, für den Mut, die Entschlossenheit und die Widerstandskraft dieses wunderbar streitbaren Menschen. Fritz Molden bleibt ein Vorbild in seinem Einsatz nicht nur mit der Macht der Worte für Demokratie und Menschlichkeit aber auch in seinem bedingungslosen Kampf gegen den Faschismus. Danke für seine spitze Feder als Journalist, seine Arbeit als Verleger und seinen Willen nie aufzugeben. Diese Erinnerung bleibt und mit ihr ganz gewiss Fritz Molden," schließt die Kulturausschussvorsitzende.

Rückfragen & Kontakt:

Lukas Schrattenthaler - NEOS Pressesprecher
mobil 0664 4606072
mail presse@neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEK0001