Steirerball 2014: Rekordball der Steirer in Wien

Rund 3.000 Gäste aus der Steiermark und Wien feierten gestern in der Wiener Hofburg eine rauschende Ballnacht: Eines der Highlights waren die "Seer"

Wien (OTS) - Der ausverkaufte Ball war eine einzigartige Mischung aus steirischer Herzlichkeit und Festlichkeit sowie der Wiener Eleganz der Hofburg. "Die Hofburg war bereits zum vierten Mal für eine Nacht ganz in steirischer Hand. Um die 3.000 Ballgäste haben in den Prunksälen in bunten Trachten, Smoking und Abendkleidern getanzt und gefeiert", sagt Mag. Andreas Zakostelsky, Ball-Organisator und Obmann des Vereins der Steirer in Wien.

Gabriele Eichhorn, MBA, Obmann-Stellvertreterin des Vereins der Steirer in Wien freut sich, dass "die Gäste eine unvergessliche, stimmungsvolle grün-weiße Nacht erleben konnten."

Steirerball der Rekorde

Der Steirerball 2014 hat dieses Jahr zahlreiche Rekorde gesprengt:
Der Ball war ausverkauft - es gab am Ballabend nur mehr wenige Flanierkarten. Rund 3.000 verkaufte Karten, knapp 1.500 reservierte Sitzplätze, 16 Bands, 450 Künstlerinnen und Künstler und zahlreiche prominente Gäste aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft machten diesen Ball zu einem Höhepunkt der Ballsaison.

Polka und "Alles Walzer"

Begonnen hat der Abend mit dem feierlichen Einzug der Ehrengäste, Tanzgruppen und Fahnenjunker. 64 junge steirische Trachtenpaare in bunten Dirndln und schicken Lederhosen eröffneten und tanzten zu "Steirerbluat is koa Himbeersoft". Drei Tanzpaare des Wiener Staatsballetts zeigten danach, wie anmutig Polka in modernen Gössl Dirndln aussieht.

Nach den Reden von Landeshauptmannstellvertreter Hermann Schützenhöfer und Vereinsobmann Mag. Andreas Zakostelsky eröffnete Franz Harnoncourt-Unverzagt, Protektor des Vereins der Steiermärker in Wien, den Steirerball schließlich mit "Alles Polka" und "Alles Walzer".

Höhepunkte der Ballnacht

Für große Begeisterung und einen vollen Festsaal sorgte Simone Kopmajer mit ihrer jazzigen Interpretation des Erzherzog Johann Jodlers sowie das Showprogramm der Paschen & Singen Gruppe Ausseerland.

In der nachgebildeten Steirischen Weinstraße und der zünftigen Buschenschank labten sich die Besucherinnen und Besucher an exquisiten Weinen und Speisen aus der Steiermark und aus Wien. In den Gängen der Hofburg wurden die Ballgäste von steirischen Musikgruppen wie den "AltBadSeer", der "Kreuzsaiten Musi", der "Moiss'n Hausmusi", der "Ausseer Bradlmusi" und des "Narzissen Jazztett" unterhalten.

Heimatverbunden gab sich auch das Ballpublikum im Wintergarten. Hier war der traditionelle Gösser Bieranstich die Hauptattraktion:
Markus Liebl, Generaldirektor der Brau Union, ließ es sich nicht nehmen, diesen eigenhändig zu übernehmen. Im Wintergarten gab es zum ersten Mal für die Gäste eine Käferbohnensuppenverkostung der Steirerkraft.

Für eine Ballnacht im traditionellen Sinn sorgten die "Klangvereinigung Wien", die Big Band Bad Gleichenberg", das "Grazer Stadtorchester" sowie die "Salinenmusikkapelle Altaussee".

Das Steirische Heimatwerk stellte im Rahmen einer farbenfrohen Modenschau eine Auswahl an steirischen Frauen- und Herrentrachten sowie Loden- und Pantherstrickmodelle vor. Auch ein eigens für den Verein der Steirer in Wien angefertigter steirischer Gehrock, die "Steirerball-Edition", wurde präsentiert.

Politik am Steirerball

Unter den Gästen des Vereins der Steirer in Wien fanden sich Honoratioren aus Politik und Wirtschaft. Von den Mitgliedern der Bundesregierung waren neben Verteidigungs- und Sportminister Gerald Klug Außenminister Sebastian Kurz und Staatssekretärin Sonja Steßl auch Bundesministerin a.D. und Nationalratsabgeordnete Beatrix Karl gekommen. Auch heuer war Landeshauptmannstellvertreter Hermann Schützenhöfer wieder eigens zum Ball angereist. Auch zahlreiche Abgeordnete der verschiedensten Parteien waren beim Steirerball dabei.

Die Partnerregion Ausseerland - Salzkammergut war durch alle drei Bürgermeister vertreten: Franz Frosch, Bürgermeister von Bad Aussee, Herbert Pichler, Bürgermeister von Altaussee, Herbert Brandstätter, Bürgermeister von Grundlsee. Ebenfalls vor Ort war Sarah Haslinger, die Narzissenkönigin 2013.

Top-Wirtschaft am Steirerball

Dass der Steirerball auch ein guter Ort zum Netzwerken ist, haben die zahlreichen hochrangigen Vertretern aus der Wirtschaft bewiesen:
Martin Schaller, Vorstandsvorsitzender und Generaldirektor RLB Steiermark AG, Matthias Heinrich, Vorstand RLB Steiermark AG, Othmar Ederer, Generaldirektor Grazer Wechselseitige Versicherung AG, Elin EBG-Miteigentümer Franz Hrachowitz und Brigitte Jank, Präsidentin der Wirtschaftskammer Wien sowie Günther Rabensteiner, Mitglied des Vorstands der Verbund AG, Gerhard Glinzerer von Herz Armaturen und Thomas Böck, Vorstandsmitglied von Kastner&Öhler, und Notenbank-Präsident Claus Raidl waren bei der steirischen Nacht in der Wiener Hofburg dabei. Außerdem wurden Gerhard Wlodkowski, Präsident der Landwirtschaftskammer Österreich und Heinz Wollinger, Direktor der Wirtschaftskammer Wien unter den Ballgästen gesichtet.

Sport und Kunst am Steirerball

Auch die steirische Designerin Lena Hoschek ließ sich die zünftige Veranstaltung nicht entgehen und kam bereits zum zweiten Mal zum Steirerball. Der steirische Schauspieler Michael Ostrowski und die Schauspielerin Hilde Dalik waren ebenso am Steirerball dabei wie der ehemalige Mittelfeldspezialist von SK Sturm Graz und Fußballanalyst Roman Mählich. Neben Model und Miss Austria 2007 Christine Reiler mischte sich auch Modedesigner Nhut La Hong unter das Ballpublikum.

"Wilds Wasser" zu Mitternacht

Die steirische Band Seer sorgte zu Mitternacht für ausgelassene Stimmung im Festsaal. Höhepunkt der Ballnacht war einer ihrer größten Hits "Wilds Wasser". Die Band wurde vom Publikum frenetisch gefeiert. In der Ball-Disko sorgte die Coverband EGON7 mit ihren Interpretationen von Hits von Musikgrößen wie Robbie Williams, Nena und Queen für eine volle Tanzfläche bis in die frühen Morgenstunden.

Aftershow Party "Happiness" im Chaya Fuera

Partytiger, die nach dem Steirerball noch nicht nach Hause gehen wollten, feierten im Chaya Fuera ausgelassen bis um 6:00 Uhr bei Club Sound und Happy House Music weiter.

Über den Verein der Steirer in Wien:

Der Verein der Steirer in Wien besteht seit 1896 und blickt auf eine lange Tradition zurück. Der Vereinsvorstand stellt in den kommenden Jahren die steirischen Werte "Herzlichkeit und Gemütlichkeit, aber auch Offenheit und Direktheit in der Umsetzung" in den Mittelpunkt seiner Arbeit und will den Dialog unter Steirerinnen und Steirern und den Austausch mit den anderen in Wien lebenden Menschen in Zukunft verstärken.

Über die Region Ausseerland - Salzkammergut:

Die Region Ausseerland - Salzkammergut wird Partner-Region des Steirerballs 2014. Damit bringt der Steirerball eine der traditionsreichsten steirischen Regionen in die Wiener Hofburg. Eines der faszinierendsten Ausflugsziele der Region sind die Salzwelten Altaussee, deren Vielfalt Groß und Klein mit einer anregenden Mischung aus Spaß und Spannung, Wunder und Wissen beeindruckt. Nach einer Führung durch die Salzwelten kann man im Hotel "Die Wasnerin" in Bad Aussee inmitten der imposanten Alpenwelt von Loser, Sarstein und Dachstein entspannen. Auf 2.200 m2 eröffnet sich ein völlig neu gestalteter großzügiger Wellness- und SPA Bereich, somit der größte in der Region. Wellness wetterunabhängig das ganze Jahr über genießen.

Fotomaterial unter: http://we.tl/tnvQRqPa45
Copyright: Verein der Steirer in Wien/Ludwig Schedl.

Rückfragen & Kontakt:

Foggensteiner Public Relations GmbH
Alexander Foggensteiner
Tel.: 01-712 12 00
Mobil: 0664-14 47 947
E-Mail: info@foggensteiner.at
Web: www.foggensteiner.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FGG0001