Wiener Walzer - ein Tanz erobert die Welt

wien.at: Ein Abriss der Geschichte schwingender Tanzbeine

Wien (OTS) - Es passierte im 19. Jahrhundert, dass ein damals neuer Modetanz die Tanzparkette eroberte: 1814 tanzte der Wiener Kongress zum 3/4-Takt. Der aus dem Ländler entwickelte Walzer feiert heuer sein 200-jähriges Bestehen. Im "Jahr des Walzers" (ausgerufen vom Welttanzverband) blickt wien.at zurück auf dessen Geschichte: von der "Unzüglichkeit" nackter Knöchel, über zärtliche Berührungen, dem Ausbruch aus dem Spießertum des Biedermeier bis zum weltweiten Phänomen der "schönen, blauen Donau".

Die gesamte Rückschau jetzt online:
http://www.wien.gv.at/kultur-freizeit/walzer.html (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Stadtredaktion
Tel.: 01 4000-81081
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0001