Minister Klug wünscht Thomas Morgenstern alles Gute

Wien (OTS/BMLVS) - Nach dem schweren Sturz von Thomas Morgenstern am Kulm wünscht Sportminister Gerald Klug dem Skispringer alles erdenklich Gute. "Meine Gedanken sind bei unserem Sportler. Ich wünsche ihm, dass er sobald wie möglich wieder gesund wird. Ich war geschockt, als ich vom Sturz gehört habe. Ich hoffe, dass Morgenstern auch nach diesem zweiten Sturz bald wieder auf den Beinen sein wird. Ich wünsche ihm jedenfalls alles Gute und eine vollständige und schnelle Genesung", sagt Minister Klug.

Thomas Morgenstern ist bei seinem zweiten Trainingssprung am Kulm schwer gestürzt und befindet sich im Krankenhaus in intensivmedizinischer Behandlung.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport
Mag.(FH) Anja Richter
Pressesprecherin des Sportministers
Tel.: Tel: 050201-1020145
anja.richter@sport.gv.at

anja.richter@bmlvs.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001