teamNÖ/ LAbg. Dr. Machacek: Wiedereinführung der Ambulanzgebühren durchaus überlegenswert

Effektive Lenkungsinstrumente sind gefordert, um "point of best practice" für den Patienten zu finden

Sankt Pölten (OTS) - Zur aktuellen Diskussion um die Wiedereinführung der Ambulanzgebühren stellte heute der Gesundheitssprecher des teamNÖ Dr. Machacek fest, dass diese Gebühr im Jahr 2000 letztendlich daran scheiterte, dass zahlreiche Ausnahmen dem Gleichheitsgrundsatz widersprachen. "In dem kurzen Zeitrahmen der Geltungsdauer konnte immerhin ein Rückgang von einigen Prozentpunkten verzeichnen werden, zudem ist das Modell anderorts durchaus erfolgreich, "so Machacek. Im Vorjahr sei eine Gesundheitsreform auf den Weg gebracht worden, mit dem Auftrag, dass medizinische Leistungen dort erbracht werden sollten, wo sie am medizinisch sinnvollsten und ökonomisch am effizientesten wären, dem "point of best practice".
"Diesen wird der Patient jedoch nicht alleine finden, so dass die Gesundheitspolitik den Patienten Leitlinien vorgeben muss", so Machacek, der in der Wiedereinführung der Ambulanzgebühren ein mögliches Lenkungsinstrument sehe.
Bezüglich des Arguments, dass diese unsozial seien, konterte Machacek: "Unsozial ist es auch, anstatt banale Krankheiten vom Hausarzt behandeln zu lassen, Spitalsambulanzen aufzusuchen, und diese von ihren Kernaufgaben abzuhalten".
Letztendlich solle der Gesundheitsminister, der eine Stärkung des niedergelassenen Bereichs zusagte, seinen Worten endlich Taten folgen lassen, die Machacek auch bei anderen gesundheitspolitischen Themen vermisse. Er appelliere an alle Kritiker, Alternativvorschläge zu machen, um die Patientenströme umzulenken, denn dies würde nicht von alleine geschehen.
"Ambulanzgebühren würden somit nicht nur die Wartezeiten der Patienten in den Ambulanzen verkürzen, sondern würden auch zu einer finanziellen Entlastung des Systems und somit des Steuerzahlers führe, " so Machacek abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsklub Team Stronach
Klubdirektor Dr. Werner Katschnig
Tel.: +43 2742 9005 13760
werner.katschnig@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LTN0001