"Rally Queen" Julia Schrenk leistet humanitäre Hilfe in Mauretanien

Julia Schrenk - Rally Queen und Königin der Herzen - so wird die 24-jährige Berndorferin mittlerweile von Fans, aber auch von Konkurrenten genannt.

St. Johann im Pongau (OTS) - Julia Schrenk hat auf ihrem einzigartigen Weg nach Dakar nicht nur unglaublichen Mut, Willen und Disziplin unter Beweis gestellt, sondern auch, dass sie eine glaubhafte Botschafterin für den Geist und den Gedanken dieses Sportereignisses:

Das Africa Eco Race ist mehr als nur schnell durch die Wüste zu fahren. Dieser besondere Event vereint, unterstützt und fördert nicht nur Sportler, sondern auch viele soziale Einrichtungen in den Ländern, die während der Rally bereist werden.

In diesem Sinne hat Julia lange vor dem Start des Africa Eco Race 2014 einen Wunsch geäußert, den sie heute in die Tat umgesetzt hat:
Bei ihrem Exkurs über die Länder, die sie während der Rally bereist, ist ihr Mauretanien besonders aufgefallen. Die Menschen in Mauretanien - vor allem die Kinder - leiden unsagbar unter der überall herrschenden Armut.

Kein, oder nur verschmutztes Trinkwasser, nahezu keine Energie außerhalb der Zentren, wenig bis gar keine Möglichkeiten für Kinder Schulen zu besuchen.

Sie wollte deshalb einer bedürftigen Einrichtung für Kinder in Mauretanien dringend benötigte Unterstützung zukommen lassen. Gemeinsam mit den Spezialisten der Fa. ÖKOVOLT aus Salzburg und dem Hauptsponsor, der Elite Service GmbH und Ulrich Wagner, ist dabei über Monate hinweg ein zweites Projekt neben der "Rally Queen" entstanden: Die Entwicklung, der Bau und schließlich die Lieferung und Inbetriebnahme einer autark arbeitenden Solarenergieanlage, die heute an den "Kaima des petits kindergarden" in Nouakchott übergeben wurde.

Dieses Projekt wurde von Julia gemeinsam mit dem Elite Racing Team, der Fa. Ökovolt aus Salzburg und dem Veranstalter des Africa Eco Race 2014 koordiniert und bis zur Übergabe - während der Rally (!) - begleitet. Kräftige Unterstützung kam dabei auch von der in Casablanca ansässigen Außenstelle der WKO.
Julia Schrenk hat damit ein Zeichen gesetzt, das man nicht übersehen darf: wir haben die Verpflichtung zu helfen und zu unterstützen -egal, wo.

Wir freuen uns, dass dieses Projekt so gut geklappt hat und möchten uns nicht nur bei Julia Schrenk für ihre Energie und ihren Einsatz bedanken, sondern auch bei der Fa. Ökovolt und DI Josef Huber, der trotz Krankheit gestern noch nach Mauretanien geflogen ist, um die Anlage in Betrieb zu nehmen, sowie bei Ulrich Wagner und der Elite Service GmbH, die dieses Projekt konzipert, finanziert und organisiert hat und nicht zuletzt auch beim Veranstalter des Africa Eco Race - Rene Metge, bei Martin Fontyn, bei Gerhard Baier und bei allen, die still und leise im Hintergrund mitgearbeitet haben.

Julia Schrenk wird in wenigen Tagen in Dakar als erste Österreicherin und als jüngste Teilnehmerin die Ziellinie am Lac Rose passieren. Aber schon jetzt ist sie die Siegerin der Herzen und eine würdige Botschafterin für diesen Sport und auch für Österreich.

Bilder dieses Events können honorarfrei unter diesem Link runtergeladen und verwendet werden:
http://www.julia-schrenk.com/pressebilder/Julia_Nouakchott.zip

Rückfragen & Kontakt:

Elite Racing Team c/o
Elite Service GmbH
Hans Kappacher Straße 2/22
5600 St. Johann im Pongau
mail.: presse@elite-racing.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002