Zur deutschen Beteiligung an der Vernichtung syrischer Chemiewaffen:

Berlin (ots) - Die Beseitigung der syrischen Chemiewaffenbestände ist
schon jetzt eine diplomatische Erfolgsgeschichte. Mitten im syrischen Bürgerkrieg scheint es zu gelingen, wenigstens die dort vorhandenen Vorräte an gefährlichen Nervengasen zu sichern, außer Landes zu bringen und zu vernichten − ohne jede militärische Intervention. Das Töten und Sterben in Syrien wird damit zwar nicht beendet, doch eine weitere furchtbare Eskalation des Konflikts, wie sie noch im Herbst drohte, wird so verhindert.

Rückfragen & Kontakt:

Berliner Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 (0)30 23 27-61 00
Fax: +49 (0)30 23 27-55 33
bln.blz-cvd@berliner-zeitung.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0007