Stronach/Dietrich: 25 Euro abheben ohne PIN - Missbrauch Tür und Tor geöffnet

Wien (OTS) - "Bis zu 120 Euro pro Tag können per Bankomatkarte kontaktlos bezahlt werden - damit sind dem Missbrauch und dem Weg in die Schuldenfalle Tür und Tor geöffnet!", kritisiert die Vorsitzende des Konsumentenschutzausschusses, Team Stronach Mandatarin Waltraud Dietrich. Künftig muss lediglich die Bankomatkarte nahe an das Lesemodul einer entsprechend ausgerüsteten Bankomatkassa gehalten werden - "schon sind 25 Euro weg", warnt Dietrich. Denn die Möglichkeit der Bezahlung senke die Hemmschwelle zum Konsum und zum Kauf.

Für Dietrich ist die "vollautomatische Zwangsbeglückung ein verwerflicher Umgang mit jenen Menschen, die sich so eine Art der Bezahlung nicht leisten können, nur unter dem Deckmantel kürzerer Schlangen an Supermarktkassen". Problematisch sei für die Konsumenten auch der Kartendiebstahl: "Das neue System kann dann dazu führen, dass die monatliche Rente einfach weg ist. Das ist nicht sicher, das ist nicht fair, das muss geändert werden", verlangt Dietrich.

Rückfragen & Kontakt:

Team Stronach Parlamentsklub/Presse
Tel.: ++43 1 401 10/8080
parlamentsklub@teamstronach.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSK0006