Josef Bierbichler am 12. Jänner in Thomas Roths Kinothriller "Brand"

"art.film"-ORF-Premiere mit u. a. Angela Gregovic, Erika Deutinger, Karlheinz Hackl in weiteren Rollen

Wien (OTS) - Spannend wie ein Thriller, tragisch wie ein Liebesdrama, düster wie ein Film noir: Mit "Brand" - zu sehen als "art.film"-ORF-Premiere am Sonntag, dem 12. Jänner 2014, um 23.05 Uhr in ORF 2 - ist dem Grazer Filmemacher Thomas Roth ein mitreißendes Stück an der Schnittstelle zwischen Autoren- und Genrefilm gelungen. Darin beginnt der berühmte österreichische Schriftsteller Brand, gespielt von "Knochenmann" Josef Bierbichler, eine gefährliche Liebschaft mit der Frau eines Polizisten. Neben Bierbichler sind in diesem vom ORF im Rahmen des Film/Fernseh-Abkommens unterstützten Kinothriller u. a. Angela Gregovic, Erika Deutinger, Karlheinz Hackl, Heribert Sasse, Denis Moschitto und Manuel Rubey zu sehen.

Mehr zum Inhalt

Brand - ein Name wie eine gefährliche Krankheit, wie eine drohende Zerstörung. Brand ist ein berühmter Schriftsteller. Seit seine Frau schwer erkrankt ist, kann er aber nicht mehr schreiben. Er beschließt ein Fototagebuch über das langsame Sterben seiner Frau zu verfassen. Dabei lernt er die junge Pflegerin Angela kennen. Sie ist nicht nur attraktiv, sondern auch voller Geheimnisse. Bald gerät Brand in eine Spirale aus Obsession und Eifersucht, die sich rapide nach unten dreht. Denn Angelas türkischstämmiger Ehemann, der als Polizist die Instrumente der Ordnungsmacht im Rücken hat, kommt den Vorgängen auf die Spur. Als dann auch noch Brands Frau in den Sog der Ereignisse gerät, entgleitet Brand endgültig die Kontrolle über das Geschehen, das nur in einem fatalen Höhepunkt enden kann.

"Brand" ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand und auch als Live-Stream abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0008