Quintiq-Optimierungsteam stellt erneut Weltrekorde in der Planungsoptimierung auf

's-hertogenbosch, Niederlande (ots/PRNewswire) - Quintiq, ein führender Anbieter von Supply-Chain-Planungs- und -Optimierungslösungen (SCP&O), hat 98 Weltrekorde im Zusammenhang mit der Lösung des Flexible Job Shop Scheduling Problems (FJSSP) aufgestellt. Diese Leistung steht in einer Reihe von Weltrekorden im Bereich der Fahrzeugroutenplanung,
die
das Team ebenfalls im Jahr 2013 aufstellen konnte.

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20130328/606756 )

Dem FJSSP liegen die Beschränkungen einer Produktionsumgebung zugrunde. Zur Erfüllung der erteilten Produktionsaufträge werden die entsprechenden Arbeiten und Teilarbeiten innerhalb dieser Arbeiten auf den zur Verfügung stehenden Maschinen ausgeführt. Dabei besteht das Ziel darin, für jedes einzelne FJSSP-Szenario den Maschinen die Arbeiten und Teilarbeiten in der Reihenfolge so zuzuweisen, dass die Gesamtbearbeitungszeit minimiert wird. Für alle Varianten des FJSSP sind folgende Regeln gegeben:

  • Die Anzahl der Arbeiten und die Anzahl der Maschinen sind vorgegeben.
  • Jede Arbeit besteht aus Teilarbeiten, deren Reihenfolge klar definiert ist.
  • Bestimmte Teilarbeiten können nur auf bestimmten Maschinen ausgeführt werden.
  • Die Bearbeitungszeit einer Teilarbeit kann in Abhängigkeit von der Maschine, auf der sie ausgeführt wird, variieren.
  • Keine Maschine kann mehrere Teilarbeiten gleichzeitig bearbeiten.

Mit Hilfe der Quintiq-SCP&O-Plattform recherchierte unser Optimierungsteam alle veröffentlichten FJSSP-Varianten und -Ergebnisse. Unter diesen Varianten fand die Optimierungssoftware von Quintiq neue beste Lösungen für 98 Varianten. Von diesen 98 besten Lösungen erwiesen sich 80 als optimal.

"Wir sind bisher noch keinem Optimierungsproblem begegnet, das nicht von Quintiq gelöst werden konnte. Dass wir derart viele beste Lösungen für das FJSSP gefunden haben, ist eine beachtliche Leistung und ein überzeugender Beweis für unser Können, das wir in den Dienst aller Kunden mit Planungsproblemen stellen", so Wim Nuijten, Vice President für Optimierungstechnologie bei Quintiq. "Produzierende Unternehmen können ihre Effizienz durch Optimierung maximieren, indem sie beispielsweise weniger Maschinen einsetzen, die Gesamtproduktionszeit verkürzen und mehr Gewinn generieren. Damit befinden sie sich, wie wir sagen, auf dem Weg zu mehr Gewinn [http://www.quintiq.com/blog/the-missing-piece-of-the-profit-economy-isnt-erp]."

Über Quintiq

Jedes Unternehmen hat seine ganz individuellen Herausforderungen bei der Supply-Chain-Planung. Manche dieser Planungsherausforderungen sind sehr umfangreich, einige äusserst komplex und andere scheinen schier unlösbar. Seit 1997 hat Quintiq jede dieser Herausforderungen mit einer einzigen Software-Plattform zur Supply-Chain-Planung und -Optimierung gelöst. Heute vertrauen rund 12.000 Nutzer in über 80 Ländern bei der Personal-, Logistik- sowie Produktionsplanung und -optimierung auf die Software von Quintiq. Quintiq hat jeweils einen Hauptsitz in den Niederlanden und in den USA sowie Niederlassungen auf der ganzen Welt. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.quintiq.de

Erfahren Sie mehr auf http://www.quintiq.de [ C:\Users\michelle\Documents\AppData\Local\Temp\www.quintiq.de ] oder folgen Sie Quintiq auf Twitter, Facebook, Xing,
LinkedIn
und YouTube.

Photo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20130328/606756

Rückfragen & Kontakt:

Ansprechpartner für die Medien: Anfragen Nordamerika: Jon
Temerlies, Racepoint Group, Tel: +1-202-349-0859,
Quintiq@Racepointgroup.com ; Anfragen EMEA: Charlotte Poh , Global
Marketing Communication Manager , Tel:+31 (0)736910739 ,
pressrelease@quintiq.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0008