ASFINAG Verkehrsprognose für 10. bis 16.1.: Skireisewelle und Wintersport-Events

Wien (OTS) - Am kommenden Wochenende erwartet die ASFINAG starken Ansturm auf die Skigebiete - insbesondere am Samstagvormittag. Im Fokus von möglichen Behinderungen am Wochenende stehen die Tiroler Inntalautobahn A 12 und die A 10 Tauernautobahn (Knoten Pongau). Auf der A 9 Pyhrnautobahn im Bereich St. Pankraz ist bei der Rückreise der Tageskitouristen mit kurzfristigen Behinderungen zu rechnen.

Wintersport-Veranstaltungen

Am Samstag, 11.1.2014, und Sonntag, 12.1.2014, findet in Bad Mitterndorf am Kulm der Skiflugweltcup statt. Im Zulauf rechnet die ASFINAG auf der A 9 und der S 6 an beiden Tagen mit erhöhtem Verkehrsaufkommen. Eine mögliche Engstelle ist hier aufgrund der noch laufenden Sanierung und der einspurigen Verkehrsführung der Niklasdorftunnel auf der S 6. Lokale Behinderungen und Stau sind beim Zubringer Liezen aus Süden kommend möglich (Rückstau Kreisverkehr Liezen). Aus Richtung Norden sollte es auf der Autobahn bei der Ausfahrt Liezen zu keinen Problemen kommen. Die ASFINAG empfiehlt als Alternative die Abfahrt über die Anschlussstelle Ardning.

Ebenso am Samstag und Sonntag gastiert der Damen-Skiweltcup in Altenmarkt/Zauchensee. Mit erhöhtem Verkehrsaufkommen ist daher auf der A 10, insbesondere im Bereich der Anschlussstellen Altenmarkt und Flachau zu rechnen. Dies gilt auch für den Damen-Weltcupnachtslalom in Flachau am Dienstag, den 14.1.2014, ab 15 Uhr.

Baustellen

Am Montag, 13.1.2014, ab 20 Uhr beginnt der Umbau der Anschlussstelle Wiener Neudorf auf der A 2 Südautobahn Richtung Süden. Die Baustellen-Einrichtung erfolgt in der Nacht von Montag auf Dienstag (von 20 bis 5 Uhr). Während der Bauarbeiten bis Ende März 2014 kommt es bei der Abfahrt zu Beeinträchtigungen des Verkehrs. Mit Stau in der Frühverkehrs-Spitze ist bei der Abfahrt von der A 2 in diesem Bereich zu rechnen. Die ASFINAG empfiehlt als Alternative die Abfahrt über die nächste Anschlussstelle Industriezentrum Süd.

Wetter und sicheres Fahrverhalten

Bis Anfang nächster Woche sind in tiefen Lagen keine Schneefälle prognostiziert. Am Montag kühlt es ab, am Dienstag sinkt die Schneefallgrenze und leichte Schneefälle bis in tiefere Lagen sind möglich. Wie immer gilt: Passen Sie Ihr Fahrverhalten den Straßen-und Witterungsverhältnissen sowie dem Verkehrsaufkommen an! Halten Sie einen entsprechenden Sicherheitsabstand zum Vordermann! Diszipliniertes Fahren hilft, Auffahrunfälle zu vermeiden, die bei starkem Verkehr die Situation weiter verschärfen.

Rückfragen & Kontakt:

ASFINAG
Mag. Christoph Pollinger, M.A.
Pressesprecher
Tel.: Tel.: +43 (0) 664 60108 - 16841
christoph.pollinger@asfinag.at
www.asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0001