Strache kündigt Anzeige gegen Vassilakou wegen Untreue in der Causa Mahü an

Ideologisch motiviertes Fuhrwerken muss Folgen haben

Wien (OTS) - Der Wiener FPÖ-Obmann Heinz-Christian Strache will die grüne Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou bei der Staatsanwaltschaft wegen vorsätzlicher Steuergeldverschwendung bei den bisher gesetzten Umbaumaßnahmen auf der Mariahilfer Straße anzeigen. Diese könnte den Straftatbestand der Untreue erfüllen. "Unsere Juristen sind bereits an der Arbeit, denn massive Steuergeldvernichtung mit Vorsatz für grüne Klientelpolitik sollte auch strafrechtliche und finanzielle Folgen für die politisch Verantwortlichen haben", meint Strache, der von einem bislang verursachten Schaden für den Steuerzahler in der Höhe von etwa 5 Mio. Euro ausgeht. "Zuerst befragen und erst dann eventuelle Maßnahmen setzen" hätte das Motto lauten müssen, die von den Grünen gewählte Vorgangsweise könnte aus Sicht der FPÖ sogar an kriminelle Machenschaften grenzen. (Schluss)hä/fn

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0003