Walser: Bildungspolitische Chaos-Tage in der ÖVP

Grüne bieten erneut Reformpartnerschaft an

Wien (OTS) - "Wir erleben derzeit bildungspolitische Chaos-Tage in der ÖVP", zeigt sich Harald Walser, Bildungssprecher der Grünen, verwundert über die widersprüchlichen Aussagen führender ÖVP-Vertreter für eine Modellregion Gemeinsame Schule. "Einerseits gibt es in der ÖVP starke konstruktive Kräfte mit dem ehrlichen Bemühen um eine moderne und gerechte Schule, im entscheidenden Moment setzen sich andererseits aber immer die Ideologen mit ihrer Vorstellung einer Steinzeit-Pädagogik durch", meint Walser.

Walser verweist darauf, dass noch gestern Vorarlbergs Landeshauptmann Markus Wallner verkündet hatte, er akzeptiere die Blockade-Haltung der Bundes-ÖVP nicht, heute aber in harscher Form von Bundesparteiobmann Michael Spindelegger zurückgepfiffen wird: "Ich erinnere den Landeshauptmann daran, dass auch seine Unterschrift unter dem Koalitionsvertrag steht."

Der Grüne Bildungssprecher bietet den Regierungsparteien erneut eine bildungspolitische Reformpartnerschaft an. "Damit ist die Ausrede Wallners vom Tisch, die von ihm als dringend notwendig bezeichnete Reform scheitere an der notwendigen parlamentarischen Zwei-Drittel-Mehrheit. Nachdem SPÖ und Grüne für die Reform sind, scheitert diese ausschließlich an Wallners eigener Partei!"

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Parlament
Tel.: +43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0004