ARBÖ: Verschmutzte Autokennzeichen sind strafbar

Wien (OTS) - Der Jahreszeit entsprechend gibt es wieder das Problem mit verschmutzten Kennzeichen. Spätestens wenn ein undurchdringlicher Grauschleier das Kennzeichen überzieht, sollten Lenker wieder zum Putzlappen greifen. Der ARBÖ weißt darauf hin, dass Fahrzeuglenker stets für ein sauberes und gut lesbares Kennzeichen sorgen müssen.

ARBÖ-Rechtsexpertin Mag. Christine Krandl erinnert daran:
"Kennzeichen müssen bei jeder Fahrt eindeutig lesbar sein. Wer nicht glaubhaft versichern kann, dass es etwa nach einer längeren Fahrt beispielsweise von Salzburg nach Wien bis dato unzumutbar war das Kennzeichen zu reinigen, muss mit einer Geldstrafe um die 70 Euro rechnen. Auch für eine funktionierende Kennzeichenbeleuchtung ist der Fahrzeuglenker verantwortlich."

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Presse & Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: (++43-1) 891 21-298
presse@arboe.at
www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0001