Die Nacht der 3000 Torten - der 113. Wiener ZuckerBäckerball am 16. Jänner in der Hofburg

Wien (OTS) - 7.1.2014 - Bereits zum 113. Mal findet am 16. Jänner 2014 einer der traditionsreichsten Bälle, der Wiener ZuckerBäckerball, in der Wiener Hofburg statt. Um der hohen Kunst des Konditors Tribut zu zollen wird auch 2014 wieder der beste Konditorlehrling mit dem "Zuckerbäckeraward" für die schönste Torte prämiert. Die Ballhighlights: Die Auftritte von Maya Hakvoort und Stella Jones, Wolfgang Steubls Bigband sowie Prof. Helmut Steubls Ballorchester. Insgesamt werden in der Ballnacht 3000 Torten verlost.

3000 Torten für 3000 Besucher

Der Wiener ZuckerBäckerball ist einer der ältesten und traditionsreichsten Gewerbebälle Österreichs. Jährlich strömen über 3000 Besucher in die Hofburg, in deren Räumlichkeiten der 113. ZuckerBäckerball nun schon zum 4. Mal stattfindet. Es verwundert nicht, dass die Torte traditionell im Mittelpunkt des Interesses des ZuckerBäckerballes steht - werden doch insgesamt 3000 Torten verlost. "Jeder Gast geht mit einer Torte nach Hause!" stellt Landesinnungsmeister Josef Angelmayer, einer der drei Organisatoren des Balles, zufrieden fest. Erstmals 2014 gibt es nicht nur die Verleihung des Zuckerbäckerawards für die schönste Torte, diese wird von einer Jury am Ball beurteilt, der Sieger darf sich mit dem Titel "Vienna Cakemaster 2014 schmücken, und die "Weinviertel Mehl Schaubackstube", in der talentierte Nachwuchsbäcker vor Publikum ihr Können unter Beweis stellen, sondern auch eiskalten Genuss in Form von neun Eiskreationen, die von keinem Geringerem als dem Europameister, dem Wiener Eismacher Franz Steiner, zubereitet werden und von den Ballgästen vor Ort verkostet werden können. "Der Ball ist voller liebgewonnener Stationen, die das Publikum auch jedes Jahr sucht", so Ballobmann Christoph Fürnkranz: "Und doch versuchen wir immer wieder Neues, so wie heuer die Eisproduktion!"

Eröffnet wird der Ball wie schon in den Vorjahren von der Präsidentin der Wirtschaftskammer Wien, Brigitte Jank: "Der Zuckerbäckerball ist nicht nur der süßeste Ball Wiens, er ist auch eine Leistungsschau der Konditorenkunst, für die Wien weltberühmt ist. Der Zuckerbäckerball verbindet, wie kein anderer Ball, festliches Ambiente, Tradition und Wiener Köstlichkeiten".

Promitorte 2014 geht an Maya Hakvoort

Die traditionelle Promitorte wird 2014 kurz vor Mitternacht Musicalstar Maya Hakvoort überreicht: "Die Prominententorte überreicht zu bekommen ist für mich eine ganz besondere Ehre und eine schöne Bestätigung für mein musikalisches Lebenswerk." Abgerundet wird die "süße Verführung 2014" durch den Schokobrunnen, visuell begleitet durch einen einzigartigen dreimaligen Luftballonregen, bei dem es weitere viele süße Preise zu gewinnen gibt.

Musikalische Ballhighlights - tanzen bis in die frühen Morgenstunden

Eröffnet wird der Ball erstmalig schwungvoll zu den Klängen des "Acceleration-Walzers" von Johann Strauss (Sohn), getanzt vom Europaballett St. Pölten. Thematisch gut gewählt, denn das Jahr 2014 steht ganz unter dem Motto des "Wiener Walzers". Weitere musikalische Highlights sind die beiden Auftritte von Maya Hakvoort - zu Beginn und kurz vor Mitternacht, sowie dem stimmigen Soul von "Stella Jones & den Jazzliners" im Zeremoniensaal. Im Festsaal wechseln sich zwei Musikensembles ab und sorgen für musikalische Abwechslung: Prof. Helmut Steubls Ballorchester mit seinem renommierten Streicherorchester sowie Wolfgang Steubls Bigband. Für die jüngeren Besucher gibt es die Radio Ö24 Disco mit aktuellen Tophits im Gartensaal - getanzt wird bis in die frühen Morgenstunden. In der Karibiklounge im Forum swingt José Ritmo & Band, ein weiteres Highlight ist die allseits beliebte Mitternachtsquadrille, geleitet von Tanzlehrer und "Dancing Stars"- Jurymitglied Hannes Nedbal. "In den vergangenen sechs Jahren haben wir den Ball sehr verändert" so Dr. Kurt Schebesta, Ballorganisator und Geschäftsführer der Landesinnung Wien der Lebensmittelgewerbe: "Wir entwickeln jedes Jahr die Highlights des Programmes neu, um es klassisch und gleichzeitig modern zu gestalten". Wir finden: dies ist den Ballorganisatoren durchwegs gelungen.

Glitzernder medialer Zuckerguss

Um den 113. Wiener ZuckerBäckerball mit dem richtigen glitzernden medialen "Zuckerguss" zu verzieren, darf Prominenz aus Medien, Kultur und Wirtschaft natürlich auch nicht fehlen. Ihr Kommen für den 113. Zuckerbäckerball am 16. Jänner in der Hofburg haben unter anderem fix zugesagt: HonVizeKons. Birgit Sarata, Botschafterin der Österreichischen Kinderdörfer, Musicalstar Ramesh Nair und Moderatorin Nadja Mader-Müller, Kirill Kourlaev, erstem Solotänzer der Wiener Staatsoper, Sonja Klima, Präsidentin Ronald McDonald Kinderhilfe, Wolfgang Werner, Intendant der Festspiele St. Margarethen, die Moderatorinnen Claudia Stöckl, Bianca Schwarzjirg, Maggie Entenfellner, Haubenköche Toni Mörwald und Heinz Hanner, Adi Weiss - Michael Lameraner in Funktion "Style up your life", La Hong Nhut, Modeschöpfer, Rosalinde Haller, Hellseherin sowie Kabarettistin Andrea Händler, um nur Einige zu nennen.

Besonderer Dank ergeht an: Anna Gold für das Glücksspiel, die Firma Ströck für die Vergabe der Frühstückssackerln an die Ballbesucher, sowie an Mode-Designer Frau Patrizia Fürnkranz und Herrn Michael Bornett für die Ausstattung der Prominenten, auch an Firma CIRO, dem Schmuckhersteller von "SiSi"-Broschen, der Schmuck mit besonderer Art, u.v.m.

Die besten Fotos vom Zuckerbäckerball online

Nach dem Ball stehen ab dem 17. Jänner mittags Fotos und Nachberichte zum Zuckerbäckerball online auf www.zuckerbaeckerball.com

Rückfragen & Kontakt:

Karin Kastner Tel. 0699/ 172 00 249 e-mail: k.kastner1@gmx.at
Lilu Steinbach Tel. 0664/ 546 33 25 e-mail: lilu.steinbach@chello.at
Homepage: www.zuckerbaeckerball.com
Facebook: Wiener ZuckerBäckerball

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WHK0001