SP-Deutsch: Strache und Gudenus schon jetzt in Torschlusspanik!

FPÖ hochnervös nach klaren Ansagen von Bürgermeister Häupl

Wien (OTS/SPW) - "Bei Strache und Gudenus macht sich schon jetzt, mehr als ein Jahr vor der Wien-Wahl, Torschlusspanik breit. Die klare Ansage von Bürgermeister Michael Häupl, 2015 wieder zu kandidieren, hat die FPÖ in den Grundfesten erzittern lassen. Nicht anders lassen sich die schrill-nervösen Töne von Obmann und Adlatus erklären", kommentierte der Wiener SPÖ-Landesparteisekretär, LAbg. Christian Deutsch am Samstag entsprechende Äußerungen Straches und des Wiener FPÖ-Klubchefs Gudenus. "Bürgermeister Häupl verbindet jahrzehntelange politische Erfahrung mit visionärer Kraft: Er hat noch viel vor! Anders als die ideenlose FPÖ, die Wien nur schlechtredet, haben Bürgermeister Häupl und die Wiener SPÖ klare Vorstellungen für die Zukunft dieser Stadt. Keine noch so tiefe Polemik kann von diesem Umstand ablenken!", strich Deutsch hervor. "Bürgermeister Häupl hat klargestellt, dass er wieder die volle Verantwortung für Wien übernehmen will: Er steht für Weltoffenheit, Innovation und vor allem für die Sicherung der hohen Lebensqualität der Wienerinnen und Wiener. Von der FPÖ ist hier nichts zu erwarten - umso entlarvender ist es, wie sich Strache und Gudenus in Rage reden", so Deutsch abschließend. (Schluss) tr

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ Wien
Tel.: +43 1 534 27/222
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0001