Schatz zu Arbeitslosigkeit: Krisengipfel soll aus der Sackgasse führen

Grüne für transparenten Krisengipfel von ExpertInnen

Wien (OTS) - "Es ist Feuer am Dach. Die Regierung und die Sozialpratner stecken in ihren dogmatischen Ansätzen fest. Deshalb schlagen wir Grüne vor, durch eine Öffnung der Diskussion gemeinsam an Lösungen zu arbeiten. Konkret sollen bei einem Gipfel namhafte Expertinnen und Experten - nicht nur aus Politik und Sozialpartnerschaft - ihre Vorschläge präsentieren. Hier soll aber auch ernsthaft über Modelle aller Parteien und Interessensorganisationen diskutiert werden. Am Ende der Diskussion soll ein Maßnahmenkatalog stehen, den die Regierung so schnell wie möglich umsetzen soll", fordert Birgit Schatz, ArbeitnehmerInnensprecherin.

Die Grüne fordert, dass diese Debatte transparent - etwa via Lifestreaming - stattfindet. Auch die Öffentlichkeit soll an diesem Prozess teilhaben. "Wenn sich die Beteiligten jetzt hinter ihren Eigeninteressen verbarikkadieren bringt uns das keinen Schritt weiter, wir müssen alle einige Schritte aufeinander zugehen um gemeinsam die Arbeitslosigkeit in den Griff bekommen", analysiert Schatz.

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Parlament
Tel.: +43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0001