Stronach/Dietrich fordert Sofort-Maßnahmenpaket gegen steigende Arbeitslosigkeit

SPÖ und ÖVP sind tatenlos - Team Stronach verlangt Steuersenkung und Entlastung der Unternehmen

Wien (OTS) - Die geschäftsführende Klubobfrau des Team Stronach, Waltraud Dietrich, fordert die rot-schwarze Bundesregierung auf, endlich ihren Stillstand zu beenden und wirksame Maßnahmen gegen die immer weiter steigende Arbeitslosigkeit zu setzen. "Am Arbeitsmarkt herrscht Alarmstufe Rot und SPÖ und ÖVP haben in den letzten Monaten nur über eine neue Regierung verhandelt und sonst nichts getan. Immer mehr Menschen schlittern in die Arbeitslosigkeit und damit in die Armut, aber die Regierung sieht dabei tatenlos zu", kritisiert Dietrich.

Dietrich fordert ein sofortiges und umfassendes Maßnahmenpaket zur Bekämpfung der Arbeitslosigkeit. Zuallererst brauche es eine Steuersenkung sowie eine Entlastung der Unternehmerinnen und Unternehmer. "Österreich hat in den vergangenen Jahren massiv an Wettbewerbsfähigkeit verloren. Wir brauchen daher endlich eine unternehmerfreundliche Politik mit weniger Bürokratie und Verwaltung, damit die bestehenden Arbeitsplätze gesichert und neue geschaffen werden", so die geschäftsführende Team Stronach Klubobfrau.

Das Versagen der Bundesregierung bei der Bekämpfung der Arbeitslosigkeit zeige auch, dass die angebliche Wirtschaftskompetenz der ÖVP in Wahrheit nicht vorhanden sei. "Die ÖVP-Finanzminister haben in den letzten Jahren nur Steuern und Belastungen erhöht. Dadurch ist diese Partei mitverantwortlich an der Vernichtung von Arbeitsplätzen", so Dietrich.

Rückfragen & Kontakt:

Team Stronach Parlamentsklub/Presse
Tel.: ++43 1 401 10/8080
parlamentsklub@teamstronach.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSK0001