So fährt Österreich durch den Winter - die Reifen der Österreicher

Wien (OTS) - Sie sind die wichtigste Verbindung zwischen Fahrzeug und Straße - die Reifen. Sie spielen für das Fahrverhalten und für die Fahrsicherheit eine entscheidende Rolle. Der VRÖ - Verband der Reifenspezialisten Österreichs ortet, daß der Reifen beim Endverbraucher eine wichtige Rolle spielt, wie die neue Market Studie zeigt. Der aktuelle Markenmonitor Reifen 2013 vom Linzer market Institut (market Institut/ MarktforschungsgesmbH & CoKG) präsentiert folgendes Bild:

BEKANNTHEIT: Spontan & gestützt

Hinsichtlich Bekanntheit zeigt sich 2013 einiges an Bewegung, wenn auch letztlich wie gewohnt Michelin mit 87 Prozent gestützter Verankerung die Nase klar vorne hat. Nach oftmals auffälligeren Zuwächsen bei der spontanen Bekanntheit (wo ausgerechnet Michelin als einziger Verluste hinnehmen muss) schiebt sich bei der Gesamt-Verankerung das Feld näher zusammen. Im Detail zeigt sich mit Semperit einer der bisherigen Top-Anbieter etwas rückläufig, Marken wie Pirelli und Dunlop legen hingegen stärker zu und rücken somit dem Führungs-Trio stärker auf den Pelz. Einzig Goodyear schafft es auf Platz 2 noch etwas Luft zum Mitbewerb zu halten. Stabiler geben sich hingegen die innerhalb der Top 10 schwächer verankerten Marken wie Bridgestone, Fulda und Vredestein.

GRUNDPARAMETER: Sympathie, Werbeerinnerung, Top-Marke, Innovation, Preis-/Leistung

Hinsichtlich der Grundparameter ist Michelin zwar in Bereichen wie Werbeerinnerung und Top-Marken- Einstufung gewohnterweise das Maß aller Dinge, muss den Top-Platz in Sachen Markensympathie heuer allerdings an Goodyear abgeben. Wie schon bei der gestützten Verankerung legen hier sämtliche Marken - mit Ausnahme von Michelin -auffälliger zu und überholen zum Teil den Branchenführer, ähnliches gilt z.B. auch für den Innovationsbereich. Trotz der Bekanntheitseinbussen hält umgekehrt Semperit im Rahmen der Grundparameter das Level und schafft es, in Sachen Preis/Leistung wie auch zuletzt den Ton anzugeben.

QUALITATIVE PARAMETER: Markenbindung, Qualitätseinschätzung, Nutzungsverhalten

Durch die Bank positive Entwicklungen findet man schließlich auch bei der Markenbindung. Im Detail kann sich in diesem Zusammenhang Semperit sogar noch vor Michelin platzieren und bestätigt damit den Eindruck, dass die Bekanntheitseinbussen der Markenwahrnehmung nicht geschadet, sondern ob der pointierteren Bewertung zum Teil sogar genutzt haben. Hinter den beiden rittern ungewohnt viele Marken um die Gunst der Reifenkäufer in Sachen Bindung, Goodyear erreicht dabei unter den jeweiligen Kennern ein ähnliches Niveau wie Dunlop und Continental. Nichts vor machen lässt sich Michelin allerdings wiederum bei der Qualitätsbewertung. Hier schneidet die Marke deutlich besser als im Vorjahr ab und schafft so wieder einen gewissen Abstand zwischen sich und die anderen, ebenfalls verbesserten Marken wie Goodyear und Semperit. Von Stabilität und wenig Überraschungen ist hingegen das Nutzungsverhalten geprägt. Semperit und Michelin werden von den jeweiligen Kennern unverändert top-genutzt, dahinter folgen Goodyear, Continental und Dunlop auf ähnlichem Niveau, letztere sogar mit einigen Zuwächsen.

MARKENLOYALITÄT & -WERT

Die kumulierten Parameter der Markenloyalität und des Markenwerts bestätigen schließlich die Top-Positionen der drei Anbieter Michelin, Goodyear und Semperit, wobei vor allem die letzten beiden auf auffälligere Zuwächse verweisen können. Das Spitzenfeld rückt mit Pirelli, Dunlop und Continental etwas näher zusammen. Unter Einbindung der Bekanntheit ergeben sich allerdings wieder die gewohnten Strukturen, Michelin erreicht klar den höchsten Markenwert, Semperit ist nach den Verankerungsrückgängen lediglich stabil.

Für den VRÖ - Verband der Reifenspezialisten Österreichs zeigt diese Studien, daß der Reifen sehr wohl beim Konsumenten eine wesentliche Rolle spielt. "Es ist erfreulich, daß der Reifen beim Konsumenten einen hohen Stellenwert hat", meint Renate Okermüller (VRÖ - Verband der Reifenspezialisten Österreichs).

Rückfragen & Kontakt:

VRÖ - Verband der Reifenspezialisten Österreichs / Renate Okermüller
rok@chello.at
Tel.: 0043/664/13 81 689

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ROK0001