ÖSTERREICH: Schlägerei um Hermann Maier

Zu einer Schlägerei rund um den - völlig schuldlosen - Skistar Hermann Maier kam es in seinem Heimatort Flachau, berichtet ÖSTERREICH (Freitag-Ausgabe).

Wien (OTS) - Der Vorfall wurde erst jetzt bekannt: Am vergangenen Montag hatte Maier in der bekannten Après-Ski-Bar "Fliegenpilz" zusammen mit seinem Bruder Alex Maier gefeiert, anwesend waren rund 35 Personen. Eine Augenzeugin berichtet gegenüber ÖSTERREICH: "Ein Skitourist wollte von Hermann Maier ein gemeinsames Handyfoto - oder ein Autogramm." Maier, der sonst kein Spielverderber ist, lehnte diesmal ab - offenbar erschien der holländische "Fan" unserem Skistar zu aggressiv.

Das dürfte den pöbelnden Touristen aus der Fassung gebracht haben:
Laut Augenzeugen bekam Alex Maier ein Bierglas an den Kopf - oder auch einen Schlag mit der Faust aufs Auge. Oder gar beides. Eine Rauferei mit etwa sechs Beteiligten war die unmittelbare Folge. Der Angreifer landete unsanft am Boden, fing sich selbst ein paar Schläge ein.

"Hermann Maier rief dann laut nach der Polizei", so die Zeugin. Die Exekutive nahm den Holländer fest, führte ihn in Handschellen ab. Die Rettung kümmerte sich um Alex Maier, der Schnittwunden erlitten hatte.

Die Maiers geben sich nach der heftigen Auseinandersetzung zugeknöpft: "Zu dem Vorfall möchte ich nichts sagen", so Alex Maier am Donnerstag gegenüber ÖSTERREICH.

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH, Chefredaktion
Tel.: (01) 588 11 / 1010
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0001