PFOTENHILFE kürt Glücksschwein Hektor zum Tier des Monats Jänner

Ferkel von Geburt an mit der Hand aufgezogen

Lochen am See (OTS) - Das erst zwei Monate alte Schwein Hektor wurde vom Verein Pfotenhilfe zum Tier des Monats Jänner gewählt. Das Leben des kleinen Ferkels stand schon zu Beginn auf der Kippe. Die Mutter nahm es nicht an, es überlebte jedoch knapp, weil sich die Schüler einer Landwirtschaftsschule um das hilflose Schweinchen kümmerten und es in die Pfotenhilfe Lochen brachten.

"Wir nahmen Hektor in unsere Obhut und fütterten ihn Tag und Nacht mit der Flasche. Mittlerweile kann er auch schon selbst fressen und bekommt nur noch zwei Fläschchen pro Tag." berichtet Johanna Stadler, Geschäftsführerin der Pfotenhilfe Lochen. Das freche Ferkel spielt bereits mit den anderen Hofbewohnern und fühlt sich sichtlich wohl. "Hektor hatte großes Glück, deshalb passt er als unser kleines Glücksschweinchen natürlich besonders gut zum Jahreswechsel und damit zum Monat Jänner." so Stadler.

Die meisten Schweine haben leider nicht so großes Glück wie Hektor. Sie werden im Alter von nur wenigen Monaten geschlachtet und landen auf unseren Tellern. "Unser Motto lautet daher: "Schweine essen? Ja, aber nur aus Marzipan". Tierfreundliche Alternativen finden Sie auch auf unserer Homepage unter www.pfotenhilfe.org/rezept-der-woche." erklärt Stadler.

Wer Hektor kennen lernen möchte, kann schon dieses Wochenende an einer der Hofführungen in der Pfotenhilfe Lochen teilnehmen. Diese finden, wie an jedem ersten Wochenende im Monat, von 12 bis 16 Uhr zu jeder vollen Stunde statt. "Wir freuen uns außerdem, mit Ihnen mit einem Glas Sekt auf das neue Jahr anzustoßen." so Stadler abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Verein PFOTENHILFE
Sonja Weinand, Tel.: 0676/9427 258

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PFH0001