2014 - Wien setzt auf Schulbau und neue Kindergartenplätze

Oxonitsch: "Neues Rekordbudget sichert Gratis-Angebot!"

Wien (OTS) - Im kommenden Jahr 2014 steht für die Kinderbetreuung in Wien so viel Geld wie noch nie zur Verfügung: Insgesamt 677 Mio Euro sind im Stadtbudget für den Bereich der Kindergärten veranschlagt. "Damit finanzieren wir den laufenden Betrieb der städtischen Kindergärten, fördern aber auch die privaten Anbieter mit durchschnittlich 500 Euro pro Kindergartenplatz", betont Stadtrat Christian Oxonitsch. "Darüber hinaus wird aus diesem Budget auch die Schaffung neuer Plätze finanziert."

Insgesamt hält Wien derzeit bei rund 54.500 Kindergartenplätzen und rund 21.000 Kleinkindergruppenplätzen ("Krippe") im privaten und städtischen Bereich. Im Jahr 2014 wird Wien voraussichtlich rund 3.500 weitere Plätze schaffen.

Und weil es durch den Ausbau auch weiterhin Bedarf an neuen PädagogInnen gibt, wird die stadteigene Ausbildung adaptiert und ausgeweitet: Wien hat als einziges Bundesland eine eigene Bildungsanstalt für Kindergartenpädagogik - an der "bakip21" in Floridsdorf durch ein adaptiertes Lehrangebot die Ausbildungskapazität weiter erhöht: So wird die Ausbildungsschiene für Erwachsene mit Matura ausgebaut: "Denn diese AbsolventInnen steigen dann auch tatsächlich in den erlernten Beruf ein", so Christian Oxonitsch.

Sanierungen und Zubauten

Kräftig investiert wird im kommenden Jahr aber auch in die Wiener Schulen: So fließen über 60 Mio Euro in die Sanierung von 142 Schulen. Bis Ende 2014 werden voraussichtlich 76 Schulgebäude zur Gänze fertig saniert sein. Durch das Schulsanierungspaket konnten -inklusive 2014 - bisher über 300 Mio Euro in Wiens Schulgebäude investiert werden.

Investitionen gibt es aber auch in den Schulbau: So werden 2014 fünf Schulen in Simmering, Penzing und in Floridsdorf durch Zubauten erweitert. Wien investiert 2014 über 12 Mio Euro in diese Schulerweiterungen. Mit dem Schuljahr 2015/16 werden an drei weiteren Schulen in Simmering, Ottakring und in Floridsdorf Zubauten fertig gestellt sein.

Bildungscampus Hauptbahnhof wird fertig gestellt

Im Herbst 2014 wird auch der vierte Wiener Bildungscampus seine Tore für insgesamt 1.100 Kinder und Jugendliche öffnen. Kindergarten, Volksschule und Neue Mittelschule sind hier erstmals an einem Ort vereint. Konkret wird der Bildungscampus auf einer Gesamtfläche von 20.000 Quadratmetern einem 11-gruppigen Kindergarten, einer 17-klassigen Ganztagsvolksschule sowie einer 16-klassigen Neuen Mittelschule - ebenfalls im Ganztagsbetrieb - Platz bieten. In Summe werden 1.100 Kinder und Jugendliche im Alter bis zum 14. Lebensjahr die neue Bildungsadresse besuchen. Dazu kommen noch etwa 200 Pädagoginnen und Pädagogen sowie sonstiges Personal wie etwa Verwaltungsfachleute. Die Stadt investiert hier insgesamt 79 Millionen Euro.

Neue Campus-Standorte und Berufsschule

Auch für weitere Campus-Standorte laufen 2014 die Vorbereitungsarbeiten: In Kagran/Attemsgasse und in Stammersdorf sind die Standorte bereits gefunden, 2014 soll es hier die ersten Ausschreibungen geben. Für die Regionen Stadlau, Jedlesee, Nordbahnhof, die Bereiche Atzgersdorf, Favoriten, Aspanggründe/Eurogate, Gasometer-Umfeld und Wien-West läuft die Suche für neue Campus-Standorte 2014 auf Hochtouren.

Insgesamt werden in den nächsten Jahren im Rahmen des "Neubauprogramms Bildungseinrichtungen 2012 bis 2023" elf neue multifunktionale ganztägig und ganzjährig geführte Bildungseinrichtungen in Form von Campus-Modellen gebaut. Die neuen Bildungseinrichtungen werden insgesamt rund 700 Mio Euro kosten (inklusive Hauptbahnhof).

Auch an einer neuen Berufsschule wird 2014 weiter gebaut: In der Embelgasse 46-48 in Wien-Margareten entsteht derzeit eine moderne Berufsschule für kaufmännische Lehrlinge der Stadt Wien. Für das Projekt sind rund 21 Mio Euro an Bau- und Einrichtungskosten veranschlagt. Die Schule wird voraussichtlich im Frühjahr 2015 fertig gestellt sein.

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a Michaela Zlamal
Mediensprecherin Stadtrat Christian Oxonitsch
Tel.: +43 1 4000-81930
michaela.zlamal@wien.gv.at
http://www.oxonitsch.at/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0002