VP-Juraczka ad Echo Medienhaus: Erfolgte Entflechtung der Interessen war mehr als überfällig

Wien (OTS) - "Die ÖVP Wien begrüßt alle Aktivitäten, die dazu beitragen, eine klare Trennung zwischen parteipolitischen (Wirtschafts-)Interessen und öffentlicher Auftragsvergabe sicherzustellen", so der Landesparteiobmann der ÖVP Wien StR Manfred Juraczka zum heute bekannt gewordenen Verkauf des Echo Medienhauses.

Manfred Juraczka: "Da die Stadt Wien nach Angaben des Echo Medienhauses deren größter Auftraggeber ist, war die nun erfolgte Entflechtung der Interessen mehr als überfällig. In der Vergangenheit kam es ja etwa anlässlich der Fußball-EM oder bei diversen Festivitäten immer wieder zur berühmten "schiefen Optik". Ob der Eigentümerwechsel diese Interessenkonflikte aber wirklich nachhaltig ausschließt, können wir aus heutiger Sicht nicht beurteilen."

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: Tel.: (+43-1) 4000 /81 913
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0002