ORF SPORT + mit dem "Sportjahresrückblick 2013" und dem Jahresrückblick des Schulsport-Magazins "Schule bewegt"

31. Dezember bis 2. Jänner im Sport-Spartenkanal des ORF

Wien (OTS) - Programmhighlights am Dienstag, dem 31. Dezember 2013, in ORF SPORT + sind der "Sportjahresrückblick 2013" um 20.15 Uhr, die Höhepunkte der WRC-Rallye-Saison 2013 um 21.10 Uhr und der Beachvolleyball-World-Tour 2013 in Durban um 22.00 Uhr sowie das "Funsport"-Magazin mit den coolsten Storys aus dem Fun- und Extremsport um 22.30 Uhr.
Am Mittwoch, dem 1. Jänner 2014, zeigt ORF SPORT + um 20.15 Uhr die Highlights vom Erste Bank Open 2013 um 20.15 Uhr und ein "Sport-Bild" mit Eishockey, Basketball, Pferderennsport, Eisschnelllauf und Eiskunstlauf um 22.45 Uhr.
Der Jahresrückblick des Schulsport-Magazins "Schule bewegt" um 20.15 Uhr und die Highlights vom Handball-EM-Qualifikationsspiel Österreich - Serbien um 21.00 Uhr stehen am Donnerstag, dem 2. Jänner, auf dem Programm von ORF SPORT +.

Die "Science Busters" haben es getan, maschek haben darüber geredet und Andi & Alex haben alles noch einmal aufgekocht. Der traditionelle ORF-"Sportjahresrückblick" gehört diesmal den Kindern. Sieben Buben und ein Mädchen aus Wien, Niederösterreich und Tirol, alle zwischen elf und 13 Jahre, schlüpfen in die Rollen von Oliver Polzer, Ernst Hausleitner, Rainer Pariasek und Co. und lassen die bewegendsten und spektakulärsten Szenen des Sportjahres 2013 noch einmal Revue passieren - und das von A bis Z: von David ALABA bis Riccardo ZOIDL, von der alpinen Ski-WM bis zur Fußball-WM-Qualifikation, von verlorenen Skiern und gewonnenen Endspielen. Martin Unger und Didi Helbig haben die augenzwinkernde Doku gestaltet und dabei so manches Sportkommentatoren-Nachwuchstalent ausfindig gemacht.

Volkswagen krönte die WRC-Rallye-Saison 2013 mit einem Doppelsieg beim Finale in Großbritannien. Weltmeister Sebastien Ogier aus Frankreich siegte vor seinem Teamkollegen Jari-Matti Latvala aus Finnland. Bereits vor diesem letzten Saisonrennen stand Ogier als Weltmeister fest, Volkswagen hatte auch die Herstellerwertung bereits fix in der Tasche.

Der große Triumphator der Erste Bank Open 2013 hieß Tommy Haas. Der Deutsche besiegte im Finale des mit 571.755 Euro dotierten ATP-Klassikers in der Wiener Stadthalle den Niederländer Robin Haase in 2:05 Stunden mit 6:3, 4:6, 6:4 und feierte damit seinen zweiten Turniererfolg in Wien nach 2001, als er sich im Endspiel gegen den Argentinier Guillermo Canas durchgesetzt hatte. Mit dem ersten Doppeltitel hat es für Julian Knowle auch im vierten Anlauf bei den Erste Bank Open nicht geklappt. Der Vorarlberger, der 2006, 2009 und 2012 jeweils im Endspiel des Wiener ATP-Turniers gescheitert war, unterlag im Finale 2013 an der Seite des Kanadiers Daniel Nestor gegen die rumänisch-tschechische Paarung Florin Mergea und Lukas Rosol mit 5:7, 4:6.

In einem Jahresrückblick präsentiert Moderatorin Mirna Jukic noch einmal die Höhepunkte aus den ersten 29 Sendungen des Schulsport-Magazin "Schule bewegt". In der 14-täglichen Magazinsendung "Schule bewegt" von ORF SPORT + wird der Schulsport in all seinen Facetten abgebildet. Präsentatorin des Magazins ist die ehemalige Weltklasse-Schwimmerin Mirna Jukic, als verantwortliche Redakteurin fungiert Gabriela Jahn. Sportliche Leistungen von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen - vom Kindergarten bis zur Universität - werden präsentiert. Ebenso wie Projekte, die an Schulen stattfinden und zum Sport anregen. Dem Schulsport soll damit eine breite Plattform gegeben werden, um seinen Stellenwert in der Öffentlichkeit zu erhöhen und letztlich durch das Abbilden des schulischen Sportalltags auch Vorbildwirkung für andere Schulen zu erzeugen.

Die Sendung kann auch via ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand abgerufen werden.

Details unter presse.ORF.at.
(Stand vom 30. Dezember, kurzfristige Programmänderungen möglich)

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0005