Debüt am 1. Jänner: Rainer Hazivar in der "Zeit im Bild"

Wien (OTS) - Das neue Jahr bringt gleich zu Beginn eine (alt)bewährte Persönlichkeit an einem neuen Platz: Rainer Hazivar nimmt am Mittwoch, dem 1. Jänner 2014, um 19.30 Uhr in ORF 2 erstmals neben Nadja Bernhard Platz, um mit ihr die "Zeit im Bild" zu präsentieren. "Der Gedanke, schon demnächst regelmäßig vor einem Millionenpublikum zu sitzen, lässt mich nicht unbeeindruckt. Allerdings, was soll an Nadjas Seite schon schiefgehen?", blickt Hazivar dem "Zeit im Bild"-Debüt entgegen. Die angesprochene und künftige Partnerin im ORF-Newsroom weiß, "dass Rainer ja auch als TV-Moderator Profi ist und den Eindruck erwecken wird, als habe er schon immer die 'Zeit im Bild' um 19.30 Uhr präsentiert".

Rainer Hazivar, geboren 1966 in Wien, begann nach einigen Jahren Studium (Rechtswissenschaften und Publizistik) zunächst bei der Tageszeitung "Der Standard" in der innenpolitischen Redaktion, ehe er Ende 1992 zum Aktuellen Dienst ins ORF-Landesstudio Wien (Radio und TV) wechselte. Danach arbeitete Hazivar beim TV-Wochenmagazin "Report", ab 2001 war er in der Innenpolitik-Redaktion der ORF-Radios tätig.
Im Oktober 2008 wechselte Hazivar vom Funkhaus auf den Küniglberg und verstärkt seitdem das Redaktionsteam der "ZiB 2". Seit Ende Jänner 2010 präsentiert er weiters die "ZiB"-Kurzausgaben. In der "ZiB 2" machte er zudem 2013 als "Faktenchecker" auf sich aufmerksam.

2007 erhielt der profilierte Journalist den Robert-Hochner-Preis 2007, die Jurybegründung lautete damals, Hazivar falle "durch seine Columbo-artige Hintergründigkeit auf" und er produziere "in kurzer Zeit sprachlich brillante analytische Reportagen".

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0003