Vierschanzentournee im ORF: Schlieri, die Dritte, oder Morgi, das Wunder?

Ab 28. Dezember 16 Stunden in ORF eins

Wien (OTS) - Zwei Fragen stehen im Zentrum der 62. Vierschanzentournee, bei der die Sportfans ab 28. Dezember 2013 via ORF eins insgesamt rund 16 Stunden lang wieder hautnah live dabei sind: Schafft Gregor Schlierenzauer als zweiter Springer überhaupt den dritten Tourneesieg hintereinander? Und: Gelingt Thomas Morgenstern das Comeback nach seinem Sturz in Titisee? Sämtliche ORF-Live-Übertagungen werden zudem mit einem eigenen Audiokommentar für Blinde und Sehbehinderte ausgestrahlt und sind auch als Live-Stream auf sport.ORF.at abrufbar.

22 ORF-Kameras halten bei den Heimspringen in Innsbruck und Bischofshofen alle wichtigen Details fest, eine sogenannte Antelopen-Kamera am Schanzentisch rückt den alles entscheidenden Absprung ins Bild, eine Funkkamera fängt die Reaktionen der Familien und Freunde der Springer im Zielraum ein. Wie bereits im Vorjahr wird das ORF-Publikum, ähnlich wie in der Formel 1, Ohrenzeuge des Juryfunks, wenn etwa wetterbedingte Entscheidungen zu treffen sind oder der Anlauf verkürzt oder verlängert werden muss. Eine eigene Kamera widmet sich ganz den Windverhältnissen, in das Live-Bild werden entsprechende Grafiken eingeblendet. Fritz Melchert bzw. Peter Baumann (international) sowie Werner Mitterer (national) zeichnen dabei als Regisseure verantwortlich.

Zur Tournee tritt das bestens bewährte ORF-Skisprungteam an:
Kommentator ist Michael Roscher - ihm zur Seite stehen Armin Kogler und Andi Goldberger, der mit der Helmkamera über den Bakken geht, Präsentator ist Boris Kastner-Jirka. Als Reporter unterwegs sind Katharina Krutisch, Fred Lentsch und Andreas Blum, verantwortlicher Redakteur ist Hans Hengst, der dabei die Parole "Tatort Vierschanzentournee" ausgegeben hat - immerhin ist der eine oder andere ÖSV-Adler siegverdächtig.

Die Live-Übertragungszeiten der Vierschanzentournee in ORF eins:

Samstag, 28. Dezember

16.15 Uhr: Skispringen Oberstdorf, Qualifikation

Sonntag, 29. Dezember

16.00 Uhr: Skispringen Oberstdorf

Dienstag, 31. Dezember

13.45 Uhr: Skispringen Garmisch-Partenkirchen, Qualifikation

Mittwoch, 1. Jänner

13.30 Uhr: Skispringen Garmisch-Partenkirchen

Freitag, 3. Jänner

13.30 Uhr: Skispringen Innsbruck, Qualifikation

Samstag, 4. Jänner

13.50 Uhr: Skispringen Innsbruck

Sonntag, 5. Jänner

16.00 Uhr: Skispringen Bischofshofen, Qualifikation

Montag, 6. Jänner

15.30 Uhr: Skispringen Bischofshofen

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0009