Mückstein: Nichtraucherschutz in der Gastronomie konsequent umsetzen

Generelles Rauchverbot in Lokalen ist einzige Lösung

Wien (OTS) - Die "österreichische Lösung" beim Nichtraucherschutz in der Gastronomie treibt neue Blüten. Obwohl der Verwaltungsgerichtshof kürzlich festgestellt hat, dass es für NichtraucherInnen nicht zumutbar ist, durch den Raucherbereich in die rauchfreie Zone zu gelangen, gibt es jetzt einen Antrag von SPÖ und ÖVP für eine 'authentische Interpretation' des Tabakgesetzes. Ein kurzes Durchqueren des Raucherbereiches soll für die NichtraucherInnen sehr wohl zumutbar sein.

"Der Schutz von Jugendlichen, NichtraucherInnen und Beschäftigten in der Gastronomie ist derzeit unbefriedigend", meint die Gesundheitssprecherin der Grünen, Eva Mückstein, "nur ein generelles Rauchverbot in Lokalen schafft faire Bedingungen für alle Wirte und leistet einen riesigen Beitrag zum Gesundheitsschutz."
Die Wirte dürfen nicht mit neuen Kosten belastet werden und auch die bisherigen Ausgaben für Umbauten nach dem Tabakgesetz müssen sie ersetzt bekommen.

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Parlament
Tel.: +43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0004