VKI-Aktion "Energiekosten-Stop" - Ergebnis enttäuscht, Tarife auf Vergleichsportal durchblicker.at 50 % günstiger

Baudisch: Großkundenangebot brachte weniger Ersparnis als erwartet - Günstigste Endkundentarife nochmals 142 Euro billiger

Wien (OTS) - Kritisch bewertet Österreichs größtes Tarifvergleichsportal durchblicker.at die VKI-Auktion "Energiekosten-Stop". Fazit: Zwar werden durch die Aktion viele Konsumenten zu einem Wechsel des Energieversorgers angeregt. Die Ersparnis für die Kunden ist nach den bisher vorliegenden Daten aber bei dem vom VKI erzielten Preis geringer als erwartet. Wer den allgemein verfügbaren günstigsten Tarif am Markt wählt, fährt damit womöglich deutlich günstiger.

Reinhold Baudisch von durchblicker.at: "Nach unseren Berechnungen können sich dieselben Strom- und Gaskunden, für die der VKI ein gebündeltes Großkundenangebot eingeholt hat, mit dem derzeit jeweils günstigsten Endkundentarif auf durchblicker.at 142 Euro bzw. umgerechnet 53 Prozent mehr ersparen als mit dem jetzigen VKI-Angebot. Jeder Konsument sollte vor einem Abschluss deshalb nochmals alle Angebote am Markt genau vergleichen."

Grund für die auf den ersten Blick hohen Ersparnisse im VKI-Angebot sind die relativ hohen Verbrauchsmengen, die der Berechnung zugrunde gelegt wurden. Laut Auskunft des VKI ging man bei den Berechnungen von einer Durchschnittsverbrauchsmenge von 5.170 kWh Strom und 18.847 kWh Gas aus. "In einem durchschnittlichen österreichischen Haushalt liegen die Verbrauchsmengen deutlich darunter. Den Preis je kWh, der uns eine exakte Berechnung ermöglicht hätte, wie attraktiv das erzielte Angebot tatsächlich ist, hat der VKI jedoch nicht veröffentlicht", bedauert Baudisch.

Laut VKI liegt die Ersparnis für die genannte Verbrauchsmenge bei dem von ihm eingeholten Großkundenpreis für Ökostrom im Durchschnitt über alle Bundesländer bei 131 Euro. Wechselt man zum derzeitig generell günstigen Endkundentarif (Verbund) am Markt, spart man sich bei einem Abschluss über durchblicker.at im Durchschnitt 166 Euro. Beim günstigsten Ökostrom-Endkundenangebot liegt die Ersparnis bei 60 Euro. Deutlicher der Unterschied bei Gas: Hier spart man sich beim VKI im Durchschnitt 138 Euro, beim günstigen Endkundentarif auf durchblicker.at für den genannten Verbrauch 245 Euro.

"Ob und wieviel man einsparen kann, hängt immer von der individuellen Situation ab. Auch wenn die VKI-Aktion für viele ein attraktives Angebot ist, empfehlen wir, eigene Vergleiche anzustellen. Die kostenlosen Online-Rechner auf durchblicker.at wurden genau dafür entwickelt und werden mittlerweile schon von über 6.000 Personen täglich genutzt", so Baudisch.

Über durchblicker.at
durchblicker.at ist das größte unabhängige Online-Tarifvergleichsportal in Österreich. Aktuell betreibt durchblicker.at 17 Tarifvergleiche für Versicherungen, Strom und Gas, sowie traditionelle Finanzprodukte wie Bauspar-, und Sparzinsen. Private Haushalte sparen sich durch einen Anbieterwechsel in diesen Bereichen bis zu 1.000 Euro jährlich. Partner von durchblicker.at sind die Arbeiterkammer Oberösterreich, der ARBÖ und Global 2000.

Mit den bedienungsfreundlichen Vergleichsrechnern können Konsumentinnen und Konsumenten anonym und kostenfrei den Tarifdschungel selbst durchforsten und so ganz einfach aus den Angeboten jene mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis auswählen. Bei Bedarf bietet durchblicker.at auch kostenlose Beratung und unterstützt beim Wechsel zu einem günstigeren Anbieter. Aktuell beschäftigt das Start-up mit Sitz in Wien 20 MitarbeiterInnen.

Weitere Informationen unter www.durchblicker.at.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Reinhold Baudisch, MBA
Geschäftsführer durchblicker.at
Tel.: +43 1 23060-3580
Mobil: +43 699 17180604
Email: r.baudisch@durchblicker.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BTT0001