Erinnerung: Pressekonferenz "Zwangsbeschaller 2013"

Neuer Negativrekord bei Schallpegelwerten, mit denen Beschäftigte und KundInnen im Advent belastet werden

Wien (OTS/ÖGB) - Wenn Zwangsbeschallung zur Belastung wird: Alle Jahre wieder übertreffen sich viele Geschäfte im für die Beschäftigten ohnehin stressreichen Advent wieder mit dem Abspielen lauter Musik. Seit 2008 machen die Kampagne "Beschallungsfrei", die Katholische Kirche, der ÖGB Linz Stadt und die GPA-djp (Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier) auf diese Belastung aufmerksam, die durchaus gesundheitsschädliche Ausmaße annehmen kann. Auch heuer wurden österreichweit wieder in über 70 Geschäften mehr als 100 Testbesuche mit Schallmessungen durchgeführt, um den "Zwangsbeschaller 2013" zu ermitteln - mit teilweise erschreckendem Ergebnis. Der Gewinner der Negativauszeichnung und die Forderungen der Kampagne werden in einer Pressekonferenz präsentiert.++++

Ihre GesprächspartnerInnen:

  • Peter Androsch, Sprecher der Kampagne "Beschallungsfrei"
  • Pater Alois Riedlsperger, Sozialethiker und langjähriger Leiter der Katholischen Sozialakademie Österreichs
  • Wolfgang Katzian, Vorsitzender der GPA-djp

Zeit: Freitag, 20. Dezember 2013, 10.00 Uhr
Ort: Cafe Griensteidl, Karl-Kraus-Saal, Michaelerplatz 2, 1010 Wien

Die VertreterInnen der Medien sind herzlich eingeladen!

Rückfragen & Kontakt:

GPA-djp Öffentlichkeitsarbeit
Litsa Kalaitzis
Tel.: 05 0301-21553
Mobil: 05 0301-61553
E-Mail: litsa.kalaitzis@gpa-djp.at
http://www.gpa-djp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0001