Nach Branchen-Kritik: Inhaltsstoffe der Eigenmarke MY werden freiwillig umgestellt

Wiener Neudorf (OTS) - In einer Anfang Dezember veröffentlichten Analyse macht GLOBAL 2000 auf Inhaltsstoffe in Körperpflegeprodukten aufmerksam, die eine nachteilige hormonähnliche Wirkung haben sollen. Eine schädliche Wirkung der kritisierten chemischen Inhaltsstoffe ist wissenschaftlich umstritten. Die internen Richtlinien der REWE International AG legen zudem deutlich strengere Kriterien an als das Gesetz, dennoch nimmt das Unternehmen die Kritik der Experten sehr ernst. Einige der aufgelisteten Stoffe wie z.B. Parabene, sind auch in einigen wenigen Körperpflegeprodukten der REWE International AG Eigenmarke MY enthalten. Die Eigenmarke BABYWELL hat sich nach Prüfung als frei von diesen Wirkstoffen erwiesen. REWE International AG wird daher bei diesen Produkten vorsorglich in enger Zusammenarbeit mit den Produzenten die kritisierten Inhaltsstoffe schrittweise bis Ende 2014 durch unumstrittene ersetzen.

Kritisiert wurden in der Analyse vor allem Parabene, also Konservierungsstoffe, die eine längere Haltbarkeit der Produkte und damit deren Qualität gewährleisten. Die Befürchtungen, dass der Wirkstoff in den eingesetzten Konzentrationen schädliche Auswirkungen auf den Körper haben soll, haben sich in wissenschaftlichen Analysen bisher nicht erwiesen. Der wissenschaftliche Beirat der EU-Kommission (SCCS) sieht für die genannten Stoffe bei der eingesetzten Konzentration kein Risiko, ebenso wie die EU-Verbraucherschutzbehörde. REWE International AG legt grundsätzlich strengere Kriterien an als gesetzlich vorgegeben. Das Unternehmen greift die Kritik der Umweltschutzorganisation und anderer Experten dennoch vorsorglich auf und hat die Sortimente der Eigenmarken BABYWELL und MY auf die kritisierten Wirkstoffe überprüft.

Dabei hat sich gezeigt, dass 37 von gesamt 191 Körperpflegeprodukte der Eigenmarke MY einen oder mehrere der umstrittenen Wirkstoffe enthalten. Davon werden 14 Produkte umgestellt und weitere 23 ausgelistet. Die gesamt 37 Produkte der Eigenmarke BABYWELL enthalten keinen der kritisierten Inhaltsstoffe.

14 Produkte der Körperpflegelinie MY werden bis Ende 2014 umgestellt

REWE International AG hat diese Ergebnisse mit den Experten von GLOBAL 2000 - mit denen auch unter anderem beim Pestizidreduktionsprogramm bereits eine langjährige Zusammenarbeit besteht - und den Produzenten diskutiert. In der Folge setzt das Unternehmen einen weiteren Akzent in Richtung Sicherheit und Qualität für die Kunden und hat entschieden, diese Wirkstoffe in den betroffenen Produkten der Eigenmarke MY schrittweise bis Ende 2014 zu ersetzen.

REWE International AG prüft Eigenmarken-Produkte nach strengen Kriterien

REWE International AG legt großen Wert auf die Qualität seiner Eigenmarkenprodukte und deren stetige Verbesserung. Daher gelten bei den internen Richtlinien strengere Kriterien als gesetzlich vorgegeben. Dies gilt unter anderem auch für die Verwendung chemischer Inhaltsstoffe in Körperpflegeprodukten. Jedes einzelne Produkt, das bei REWE International AG vertrieben wird, muss natürlich zumindest den in Österreich geltenden gesetzlichen Anforderungen entsprechen. Unabhängig von diesen Vorschriften verfügt die REWE Group über ein zusätzliches Qualitäts- und Kontrollsystem, das über das gesetzlich vorgeschriebene Mindestmaß hinausgeht: den sogenannten "REWE Group Non Food Kodex".

Dieser Kodex, der gemeinsam mit dem Qualitätsmanagement der REWE International AG und anerkannten, akkreditierten Untersuchungsanstalten wie SGS Fresenius und der Agentur für Ernährungssicherheit (AGES) für Eigenmarken entwickelt wurde, soll eine transparente Vorlage bezüglich Qualitätsanforderungen darstellen und zu einer einfacheren und besseren Kooperation zwischen Lieferanten und REWE International AG beitragen. In diesem Mindestanforderungskatalog werden Grenzwerte und Sollwerte für Inhaltsstoffe von Kosmetikprodukten, Wasch-Putz-Reinigungsmitteln, Gebrauchsgegenständen, Textilien, Tiernahrung und Papierhygieneprodukten angeführt. Es gibt Inhaltsstoffe, die zwar gesetzlich erlaubt sind, die wir jedoch aus Sicherheit nicht oder nur bis zu einer gewissen Menge tolerieren.

Rückfragen & Kontakt:

REWE International AG:
Mag. Ines Schurin
Pressesprecherin und Leiterin Media Relations
REWE International AG
Industriezentrum NÖ-Süd, Straße 3, Objekt 16, A-2355 Wiener Neudorf
Tel.: +43 2236 600 5261
E-Mail: i.schurin@rewe-group.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | RWE0001