Finale für Mediator "Paul Kemp"

Harald Krassnitzer am 19. Dezember in einer Doppelfolge der ORF-2-Serie

Wien (OTS) - Liebesgeständnisse, Hochzeitsvorbereitungen und die Suche nach der Wahrheit - am Donnerstag, dem 19. Dezember 2013, hat Mediator "Paul Kemp" in ORF 2 (auch als Hörfilm) wieder alle Hände voll zu tun. Doch für das Finale hat Publikumsliebling Harald Krassnitzer 90 Minuten lang Zeit, um alles wieder ins rechte Bild zu rücken. Nachdem um 20.15 Uhr "Der letzte Wille" gilt, ist um 21.05 Uhr Vorsicht vor der "Falle" geboten. In Episodenrollen sind diesmal u. a. Franziska Weisz ("Janus"), Gabriel Barylli und Libgart Schwarz ("Braunschlag") zu sehen. Regie bei diesen beiden Folgen führte Wolfgang Murnberger.

Von Assinger bis Zauner: topbesetzte Gastrollen

Neben Harald Krassnitzer sind in der in Wien und Niederösterreich gedrehten vorerst 13-teiligen ORF-Serie in weiteren Hauptrollen u. a. Katja Weitzenböck als seine Ehefrau, Michou Friesz als treue Mitarbeiterin, Erika Mottl als Mutter und Michael Dangl als Nachbar zu sehen. Vor der Kamera standen außerdem Nikolaus Paryla, Judith Rosmair, Alexander Lutz und Johannes Zeiler. In Episodenrollen sind u. a. Armin Assinger, Wolf Bachofner, Gabriel Barylli, Emily Cox, Alfred Dorfer, Andrea Eckert, Julie Engelbrecht, Serge Falck, Gerald Greiner, Maddalena Hirschal, Philipp Hochmair, Andreas Kiendl, Erni Mangold, Juergen Maurer, Wolfgang "Fifi" Pissecker, Manuel Rubey, Christopher Schärf, Florian Scheuba, Michael Schönborn, Simon Schwarz, Johannes Silberschneider, Franziska Weisz, Susanne Wuest und Martin Zauner zu sehen. Regie führten Harald Sicheritz, Sabine Derflinger und Wolfgang Murnberger. Die Drehbücher verfassten Uli Brée und Klaus Pieber. Als Berater stand dem Team Dr. Ed Watzke zur Seite.

"Der letzte Wille" (Donnerstag, 19. Dezember, 20.15 Uhr, ORF 2; Regie: Wolfgang Murnberger)
In Episodenrollen: Franziska Weisz u. a.

Vor der Paartherapeutin gesteht Ella (Katja Weitzenböck) Paul (Harald Krassnitzer), dass sie nicht sicher ist, ob Paul oder Christian (Michael Dangl) der Vater ihres ungeborenen Kindes ist. Paul reagiert überraschend besonnen. Und die Therapeutin rät den beiden, Luis (Johannes Zeiler) die Wahrheit über Lisa (Judith Rosmair) zu sagen. Die Wahrheit herausfinden will auch die junge Frau, die in Pauls Praxis auftaucht. Ihr Vater verweigert seit geraumer Zeit jeden Kontakt zu ihr. Sie ist der Meinung, dass dies dessen neue, junge Ehefrau verhindert. Doch Pauls Versuch, Zugang zu dem Mann zu finden, erweist sich nicht gerade als einfach. Dieser ist gerade dabei, seinen Selbstmord vorzubereiten, nachdem er die Diagnose Alzheimer erhalten hat. Endlich kommt es zur Aussprache zwischen Paul und Luis. Doch sein Bruder glaubt Paul kein Wort. Luis konfrontiert Lisa mit Pauls Geschichte, sie tischt eine neue Version auf und erzählt, dass sie Paul missbraucht hätte.

"Die Falle" (Donnerstag, 19. Dezember, 21.05 Uhr, ORF 2; Regie:
Wolfgang Murnberger)
In Episodenrollen: Gabriel Barylli, Libgart Schwarz u. a.

Im Hause Kemp steht eine Doppelhochzeit bevor. Franziska (Erika Mottl) und Hermann (Nikolaus Paryla), Luis (Johannes Zeiler) und Lisa (Judith Rosmair). Doch dann steht Ella (Katja Weitzenböck) mit Sack und Pack bei Pauls Mutter in der Tür. Sie behauptet, Paul (Harald Krassnitzer) habe sie wegen Lisa verlassen. Pauls Mutter ist fassungslos, Hermann skeptisch. Lisa erfährt von Franziska, dass Paul sich von seiner Frau getrennt hat, und sieht sich - mitten in den Hochzeitsvorbereitungen - knapp vor dem Ziel angekommen. Bedenkenlos folgt sie einer Einladung zu Paul nach Hause, gesteht ihm dort ihre Liebe und dass mit Luis alles nur ein Spiel war - ohne zu bemerken, dass Luis (Johannes Zeiler) und Ella heimlich mithören. Und auch ihre Eltern, die laut Lisa vor Jahren bei einem Flugzeugabsturz zu Tode gekommen sind, sind im Haus. Nun ist auch Luis überzeugt. Paul rät Lisa zu einem Klinikaufenthalt, die, scheinbar einsichtig, sogar einwilligt. Und so findet zumindest eine Hochzeit statt - und genau in diese platzt Ellas Baby.

Mehr zu den Inhalten der einzelnen Folgen ist online unter http://presse.ORF.at abrufbar.

"Paul Kemp - Alles kein Problem" ist eine Produktion des ORF in Zusammenarbeit mit der ARD, hergestellt von DOR Film Produktion. "Paul Kemp - Alles kein Problem" ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand und auch als Live-Stream abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0006