ORF III am Doku-Montag: Ein kritischer Blick aufs Essen in der Zeit von Braten, Punsch und Keksen

Außerdem: "Wiener Vorlesungen" zum Zweiten Vatikanischen Konzil und über frischen Wind in der Kirche

Wien (OTS) - Weihnachten ist nicht nur die Zeit der Besinnung, sondern auch eine Zeit der Gaumenfreuden, die oft im Übermaß zelebriert werden. Passend dazu setzt sich ORF III am Montag, dem 16. Dezember 2013, in zwei Dokumentationen kritisch mit dem Thema Essen auseinander: Um 20.15 Uhr in "Planeat - Wie ernährt man 7 Milliarden?" und um 21.30 Uhr in "Hungern im reichsten Land der Welt", einer Dokumentation, die den Blick den USA zuwendet. Danach präsentiert ORF III um 22.55 Uhr die "Wiener Vorlesungen" zum 50. Jahrestag des Zweiten Vatikanischen Konzils.

Die Sendungen im Überblick:

"DokuMente: Planeat - Wie ernährt man 7 Milliarden?" (20.15 Uhr)

Die Dokumentation "Planeat - Wie ernährt man 7 Milliarden?" nimmt die globalen Auswirkungen unserer Ernährungsgewohnheiten in den Blick. Der Film geht den Fragen nach, warum die Zahl der Herz-Kreislauf- und Krebserkrankungen in den vergangenen Jahren so drastisch gestiegen ist und wie das Abschmelzen der Polkappen, das Sterben der Ozeane und die Zerstörung der Wälder mit unseren Ernährungsgewohnheiten zusammenhängen. "Planeat" fügt die Forschungsergebnisse von drei prominenten Wissenschaftern zusammen: Dr. T. Colin Campbell, der in China die Zusammenhänge von Ernährung und Krankheiten studiert, Dr. Caldwell Esselstyn, der Ernährungsumstellungen zur Behandlung chronisch Herzkranker nutzt, und Professor Gidon Eshel, der erforscht, wie die Wahl unserer Nahrungsmittel zum Klimawandel, zu verschwenderischer Landnutzung und zur Zerstörung der Ozeane beiträgt.

"Doku.Zeit: Hungern im reichsten Land der Welt" (21.30 Uhr)

Kritisch geht es mit der Dokumentation "Hungern im reichsten Land der Welt" weiter. Der Film deckt Schockierendes aus den Küchen Amerikas auf: 50 Millionen Menschen - darunter eines von vier Kindern - wissen nicht, wann ihre nächste Mahlzeit auf den Tisch kommt. Mangelernährung, Übergewicht und Armut gehen in den USA Hand in Hand. Gründe dafür sind nicht nur das mangelnde Bewusstsein für richtige Ernährung, auch die Lebensmittelpreise spielen der Fehlernährung den Ball zu.

"Zweites Vatikanisches Konzil - 50 Jahre danach" (22.55 Uhr)

Dem Zweiten Vatikanischen Konzil, das vor 50 Jahren stattfand, sind die "Wiener Vorlesungen" gewidmet. Hubert Christian Ehalt spricht mit Weihbischof Helmut Krätzel und Journalist Hubert Feichtelbauer zum Thema. Mit dem neuen Papst Franziskus haben sich neue Perspektiven herausgebildet: Die Meinung des Kirchenobersten, wonach ein Papst nicht diktatorisch, sondern nur kollegial regieren kann, und der Priesterzölibat kein Dogma ist, haben unglaubliche Bewegung in die Kirche gebracht.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0003