Wr. Gemeinderat - SP-Straubinger: Arbeit des Universitätsbeauftragten koordiniert Forschungsaktivitäten Wiens

Wien (OTS/SPW-K) - "Ich stimme der Subvention für den Wiener Wissenschafts-, Forschungs- und Technologiefonds (WWTF) mit ruhigem Gewissen zu, da es eine Subvention für die Wissenschaftsstadt Wien ist", so die Wiener SP-Wissenschaftssprecherin Sybille Straubinger am Freitag im Wiener Gemeinderat zur Subvention in der Höhe von 210.000 Euro für die Arbeit des Beauftragten der Stadt Wien für Universitäten und Forschung.

"Die Arbeit von Universitäten, Fachhochschulen und Forschungsinstituten wird durch dessen Arbeit erleichtert und dient dazu, Projekte voranzutreiben. Es ist sinnvoll, dass es jemanden gibt, der die unterschiedlichen Bedürfnisse von Grundlagenforschung, Angewandter Forschung oder der Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften koordiniert, vernetzt und abstimmt." Straubinger hielt fest, dass der Beauftragte, Alexander Van der Bellen, selbst ehrenamtlich arbeitet.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Mag. Thomas Kvicala
Tel.: (01) 4000-81 923
thomas.kvicala@spw.at
www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10011