FPÖ-Ragger: Wolfsberger Projekt mit Vorbildcharakter

Wohnverbund Aichelburg von LR Ragger und Bgm Schlagholz feierlich eröffnet

Klagenfurt (OTS) - "Das ist ein gelungenes Beispiel dafür, wie ein engagierter Unternehmer mit der öffentlichen Hand etwas Nachhaltiges für Menschen mit besonderen Bedürfnissen schaffen kann". So lobt Kärntens Landesrat Mag. Christian Ragger die offizielle Eröffnung der Wohnverbundes für beeinträchtigte Menschen im Wohnpark Aichlburg, auf dem Gelände der gleichnamigen ehemaligen Kaserne im Zentrum von Wolfsberg.
Der Unternehmer KR Johann Gutsche hatte die Kaserne 2012 erworben und ein städtebauliches Schmuckstück daraus gemacht. Neben Eigentums-und Mietwohnungen errichtete er einen Wohnverbund, in welchem 12 Klienten der Lebenshilfe mit ihren Betreuungspersonen ein neues dauerhaftes Zuhause finden. "Ein wichtiger Teil der Stadt Wolfsberg wurde revitalisiert und der Gedanke der Integration von behinderten Menschen mitten in einer Wohnanlage wurde vorbildlich umgesetzt", betonte Ragger, der 2012 mit Gutsche und der Lebenshilfe dieses Projekt entworfen hatte.
Die Eröffnung nahmen am Freitag nachmittag KR Gutsche, Bürgermeister Hans Schlagholz und LR Ragger vor.

Rückfragen & Kontakt:

Büro LR Mag. Ragger, 0463-80536-22403

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0003