INTERNETOFFENSIVE ÖSTERREICH begrüßt das Bekenntnis zu IKT der neuen Bundesregierung

Wien (OTS) - Im Rahmen des Regierungsprogramms bekennt sich die neue Bundesregierung zu Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) als wesentlichen Wachstumsmotor. Durch die Verankerung im Wachstumskapitel wird die Umsetzung der zukunftsweisenden "Eckpunkte für eine IKT-Strategie" und der darin enthaltenen Maßnahmen, die von über 100 Stakeholder aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verwaltung entwickelt wurden, festgelegt.

"Indem die zukünftige Bundesregierung "IKT" erstmals als zentralen Wachstumstreiber anerkennt ist eine wichtige Weichenstellung für die Zukunft des Standortes gesetzt worden. Zusätzlich ist dies ein klarer Auftrag an die gesamte IKT-Branche sowie alle Stakeholder aus Wissenschaft, Politik und Verwaltung, wirkungsvolle und zielgerichtete Projekte umzusetzen und somit die IKT-Realität in Österreich nachhaltig zu verbessern.", so ÖIAG-Vorstand Rudolf Kemler, Präsident der INTERNETOFFENSIVE ÖSTERREICH.

Der Verein Internetoffensive Österreich ist ein Zusammenschluss wesentlicher österreichischer IKT- Unternehmen wie, Telekom Austria Group, HP, WKO, Hutchison 3G, IBM, Microsoft, Compass-Verlag, Raiffeisen Informatik Consulting, T-Mobile, SAP, UPC und WH Medien. Der Verein Internetoffensive Österreich organisiert und trägt die große Organisationsplattform Internetoffensive Österreich, die als vereinsrechtlich organisierte Interessensvertretung Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft in die Arbeit des "Kompetenzzentrums Internetgesellschaft" der Bundesregierung mit einbindet.

Rückfragen & Kontakt:

INTERNETOFFENSIVE ÖSTERREICH
Geschäftsstelle
Mag. Anja Ponocny
Tel.: +43 1 37 00 22 22
Mail: office@internetoffensive.at
Internet: www.internetoffensive.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0015