Wr. Gemeinderat - SP-Deutsch: AKH Wien: Gemeinsame Betriebsführung soll bis 2015 umgesetzt werden

Wien (OTS/SPW-K) - "Die Rechnungshofberichte geben Anlass, die öffentliche Verwaltung im Interesse der Bevölkerung zu optimieren und die Qualität der Leistungen zu verbessern", erklärte der SP-Gemeinderat Christian Deutsch im Wiener Gemeinderat und dankte in diesem Zusammenhang den MitarbeiterInnen des RH für die gute Zusammenarbeit.

Deutsch hielt fest, dass der RH-Bericht des AKH Wien besonders aufschlussreich ist: "Schwierig erweist sich die Betriebsführung -aufgrund unterschiedlicher Zuständigkeiten und Interessen zwischen den einzelnen Rechtsträgern (Medizinische Universität Wien und Stadt Wien). Bisher ist es nicht gelungen, sich auf eine gemeinsame Betriebsführung, einen gemeinsam definierten Leistungsauftrag, eine abgestimmte Gesamtfinanzierung und eine gemeinsame Personalplanung zu einigen und stellt daher bis 2015 eine besondere Herausforderung dar."

Deutsch weiter: "Im AKH sind rund 10.000 MitarbeiterInnen und Mitarbeiter tätig. Hier gilt es also verschiedene Berufsgruppen, Dienstgeber und Dienstrechte zu koordinieren. Lange Entscheidungswege waren dadurch gegeben, dass es keine gemeinsame Peronsalbewirtschaftung zwischen der Medizinische Universität Wien und der Stadt Wien gab. Aufgrund unterschiedlicher ökonomischer Interessen konnte keine gemeinsame Linie erreicht werden."

"Der Leistungsauftrag des AKH war Inhalt unterschiedlicher Sichtweisen und thematischer Auseinandersetzungen. Im Projekt "Universitätsmedizin 2020" wird daher an den wesentlichen Zukunftsfragen gearbeitet, mit dem Ziel eine gemeinsame Betriebsführung bis 2015 umzusetzen", so SP-Deutsch abschließend.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Mag.a Carina Gröller, BA
Pressesprecherin
Tel.: (01) 4000-81 922, Mobil: +43 676 8118 81 922
carina.groeller@spw.at
www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10006