Adventzauber mit bäuerlichen Spezialitäten im Herzen Wiens

2. "Gutes vom Bauernhof"-Weihnachtsmarkt erfolgreich abgeschlossen

Wien (OTS) - Am zweiten Adventwochenende boten 19 "Gutes vom Bauernhof"-Betriebe den Besuchern im Palais Lobkowitz in stimmungsvoller Atmosphäre kulinarische Erlebnisse der besonderen Art. Die Gäste waren begeistert, garantiert bäuerliche Produkte auch einmal im Herzen Wiens zu erhalten. Die prächtigen barocken Räumlichkeiten erstrahlten in weihnachtlicher Dekoration und sorgten für ein stilvolles Ambiente. Musikalische Höhepunkte setzten die Bläsergruppen "Quintonia Brass" beziehungsweise "d'Hoagoatler" und am Sonntag der Gemischte Chor der Kärntner Landsmannschaft mit seinen besinnlichen Adventliedern.

Kunst, Kultur und Kulinarik

Der Trend zu Qualität, Regionalität, Echtheit und Frische ist ungebrochen. Wegen großer Nachfrage im Vorjahr wurde der zweite "Gutes vom Bauernhof"-Weihnachtsmarkt heuer um einen Tag verlängert. Von Donnerstag bis Sonntag strömten knapp 4.000 Gäste ins Theatermuseum, um ein edles Tröpfchen zu verkosten sowie aus der Fülle von ausschließlich bäuerlichen Produkten ihre Schmankerl und erlesenen Geschenke mit nach Hause zu nehmen. Die Gelegenheit, Kunst, Kultur und Kulinarik auf stimmungs- und genussvolle Weise zu verbinden, war für die zahlreichen Besucher/-innen ein Erlebnis.

Weihnachtsmarkt ohne viel Plüsch mit einzigartiger Vielfalt

Für Thomas Trabitsch - Hausherr des Palais Lobkowitz - ist es der "Weihnachtsmarkt ohne viel Plüsch!", denn dieser steht für authentische, bäuerliche und traditionelle Produkte. Der Vizepräsident der Landwirtschaftskammer Österreich, Hermann Schultes, lobte die "Gutes vom Bauernhof"-Bäuerinnen und Bauern für ihr beachtliches Angebot im Herzen von Wien: "Es steckt viel Arbeit, Können und Fleiß in ihren Produkten, die es Wert sind, mit allen Sinnen genossen zu werden." Die Direktvermarkter/-innen sind für den Obmann der Direktvermarkter Oberösterreichs Karl Grabmayr "die Botschafter/-innen für bäuerliche und heimische Produkte. Sie vollbringen den Brückenschlag vom Produzenten zum Konsumenten!"

Was gab's am Weihnachtsmarkt? Von Bauernbrot, Speck, geräuchertem Fisch, Käse über Kekse, Honig, Edelbrände, Essige, Öle, Lavendel-, Kräuter- und Mohnspezialtäten bis hin zu Glühwein und -most war für jeden Geschmack etwas Köstliches dabei.

Hilfsaktion "Bauern für Bauern"

Als Beitrag zur Unterstützung für in Not geratene Bauernfamilien wurde die Aktion "Bauern für Bauern" des Maschinenrings auch am Weihnachtsmarkt durchgeführt. Allen Spenderinnen und Spendern sei herzlichst gedankt!
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

LK-Pressestelle
Dr. Josef Siffert
Tel.: 01/53441-8521, E-Mail: j.siffert@lk-oe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AIM0003