VP-Stiftner: Bund setzt starke Zukunftssignale für den Universitätsstandort Wien

Wien (OTS) - "Es war und ist der Bund, der für die Hochschulpolitik in Wien verantwortlich zeichnet und dafür auch die entsprechende Dotation zur Verfügung stellt. In budgetär schwierigen Zeiten wurde seitens der Bundesregierung mit der Hochschulmilliarde und dem Ausbau der Fachhochschulplätze für den Ausbau des Hochschulsektors ein starkes Zukunftssignal gesetzt, seit 2007 konnten in Wien 42 Großprojekte mit einem Gesamtvolumen von 1,55 Milliarden Euro umgesetzt bzw. eingeleitet werden", so ÖVP Wien Gemeinderat Roman Stiftner in der heutigen Aktuellen Stunde.

Roman Stiftner: "Demgegenüber steht eine Wiener Stadtregierung, die laut Budgetvoranschlag 2014 nur 7 Mio. Euro für Wissenschaft und Forschung vorsieht, im Rechnungsabschluss 2012 waren es noch 11 Mio. Euro. Darüber kann auch die umfangreichste Studie über die Wertschöpfung der Universitäten nicht hinwegtäuschen."

"Auch wenn wir Herrn Gemeinderat Van der Bellen redliche Absichten in seiner Tätigkeit zubilligen, ist die Position eines Wiener Universitätsbeauftragten in diesem Kontext mehr als hinterfragenswert. Anstatt einmal mehr Steuergeld der Wienerinnen und Wiener zu verschwenden, wäre es besser wenn der zuständige Wissenschaftsstadtrat seine Aufgaben wahrnimmt", so Stiftner abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (+43-1) 4000 /81 913
mailto: presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0002