Engagierte Arbeit der öffentlich Bediensteten erfordert gerechte Entlohnung

GÖD-NÖ Schöls: Kaufkraft stärken - Sozialpartnerschaft einhalten Aufruf zur Großdemo am 18.12 um 14:30 Uhr in Wien/Ballhausplatz

St. Pölten (OTS) - Die öffentlich Bediensteten sind durch ihre anerkannten Leistungen ein stabiles Gerüst unseres Staates und damit auch eine wesentliche Voraussetzung für den erfolgreichen Wirtschaftsstandort Österreich.
In vielen unterschiedlichen Bereichen wie in den Gesundheits- und Pflegeberufen, den Straßenmeistereien, der Landesverwaltung (Bezirkshauptmannschaften, Kindergärten, usw.) in der Bundesverwaltung (Justizverwaltung uvm.) sowie in allen Bildungsbereichen und für die innere und äußere Sicherheit (Exekutive, Bundesheer, usw.) unseres Landes leisten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes weltweit vorbildliche Arbeit wie auch die jüngst erschienene OECD Studie bestätigt.

Das Angebot der Bundesregierung - 1% Gehaltserhöhung und eine geringe Einmalzahlung - im Zuge der 4. Verhandlungsrunde ist eine schwere Missachtung der Leistungen der Beschäftigten im öffentlichen Dienst.

Schöls: Gerade im Zeichen eines schwachen Wirtschaftswachstums muß auch die Kaufkraft der öffentlich Bediensteten gestärkt werden.

Wir fordern daher einen fairen und spürbaren sozialpartnerschaftlich vereinbarten Gehaltsabschluss, der auch die Nulllohnrunde des Jahres 2013 berücksichtigt. Auch die öffentlich Bediensteten haben sich eine gerechte Entlohnung verdient.

Aufruf zu gewerkschaftlichen Kampfmaßnahmen:

Großdemonstration am 18.12.2013 um 14:30 Uhr am Ballhausplatz in Wien

an alle Medien zur Information:

Aufgrund der Situation werden von der GÖD-NÖ Busse organisiert die aus allen Bezirken Niederösterreichs zur GÖD-Großdemonstration anreisen.

GÖD-Großdemonstration

Datum: 18.12.2013, um 14:30 Uhr

Ort:
Ballhausplatz Wien

Rückfragen & Kontakt:

Gewerkschaft öffentlicher Dienst Niederösterreich
Vors. Alfred Schöls
Tel.: 02742/35 16 16 / 16
mailto: goed.noe@goed.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GNO0001