Thales festigt Führungsrolle am ungarischen Transportmarkt

Wien (OTS) - Thales Austria unterzeichnete kürzlich den Vertrag mit der ungarischen Infrastrukturgesellschaft NIF für die Ausrüstung der 70 km langen Strecke Gyoma-Békéscsaba-Lokösháza mit moderner Stellwerks- sowie elektronischer Zugsicherungstechnik. Das Projekt mit einem Gesamtauftragsvolumen von rund 80 Millionen Euro, welches Thales in Kooperation mit der ungarischen Dunántuli Kft. abwickelt, ist zu 85 % von der EU gefördert.

"Acht Jahre nach der Realisierung des europaweit ersten grenzüberschreitenden ETCS (European Train Control System) Projekts am Korridor Wien-Budapest unterstreicht Thales mit diesem, bisher größten Auftrag am ungarischen Markt erneut seine Erfahrung und Kompetenz im Bereich europäische Zugsicherungstechnik", so Alfred Veider, CEO der Thales Austria.

Das Auftragsvolumen umfasst unter anderem Design, Lieferung, Installation und Inbetriebnahme von elektronischen Stellwerken der Type ELEKTRA für 4 Bahnhöfe auf dem zweigleisigen Streckenabschnitt Gyoma-Békéscsaba mit einer ETCS Level 2 Streckenzentrale im Bahnhof Békéscsaba. Der eingleisige Streckenabschnitt Békéscsaba-Lokösháza wird mit ETCS Level 1 Technologie ausgerüstet. Die Strecke ist Teil des Korridors IV des Transeuropäischen Verkehrsnetzes, welches die wichtigsten Hauptverkehrsstrecken umfasst. Der Korridor IV verläuft von Dresden über Prag, Wien, Budapest und Sofia bis nach Istanbul.

"Die ETCS-Technologie wird auf immer mehr Strecken europaweit eingesetzt. Das Projekt bringt Ungarn seinem Ziel von erhöhter Sicherheit und Kapazität für einen schnelleren, effizienteren und attraktiveren Bahntransport einen weiteren Schritt näher. Es freut mich besonders, dass wir es durch eine starke österreichisch-ungarische Kooperation geschafft haben, State-of-the-Art Lösungen in Ungarn zu etablieren", so Günther Trummer, Thales Vice President CEE & Balkans.

Unmittelbar mit Öffnung des Eisernen Vorhangs - vor mehr als 20 Jahren - war Thales bereits als Vorreiter dabei, als es darum ging, moderne Stellwerkstechnologie in Ungarn einzuführen. Bereits im Jahr 1995 wurden die ersten Verträge mit der MÁV (Elektronische Stellwerke in Hegyeshalom und Almásfüzitö) unterzeichnet. Zahlreiche erfolgreiche Leit- und Sicherungstechnik-Projekte für die Betreiber MÁV, GySEV und BKV untermauern die Marktführerschaft von Thales in Ungarn. ETCS Lösungen von Thales sind in großem Umfang in Europa und auf der ganzen Welt im Einsatz. Thales ist weltweit führender Lieferant von ETCS Technologie und hat 27 % der weltweiten Bahnstrecken ausgestattet.

Thales ist ein weltweit führender Technologiekonzern in den Märkten Luft- und Raumfahrt, Transport, Verteidigung und Sicherheit. Im Jahr 2012 erzielte das Unternehmen einen Umsatz in Höhe von 14,2 Milliarden Euro und beschäftigte 65.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in 56 Ländern. Thales verfügt mit seinen 25.000 Ingenieuren und Forschern über die einzigartige Fähigkeit, Produkte, Systeme und Dienstleistungen zu konzipieren, zu entwickeln und zu installieren, die den komplexesten Sicherheitsanforderungen entsprechen. Thales hat eine herausragende internationale Präsenz und verfügt weltweit über zahlreiche Niederlassungen, welche eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Kunden vor Ort ermöglichen.

Thales Austria ist mit der Vertretung aller Agenden in Österreich sowie mit einem erweiterten Mandat für CEE Länder wie Bulgarien, Ungarn, Slowakei, Tschechien, Slowenien, Mazedonien, Kroatien, Serbien und Albanien betraut. Derzeit beschäftigt Thales in Österreich mehr als 350 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Umsatz von ca. 90 Millionen Euro. Damit sichert das Unternehmen unter Einbeziehung von Subunternehmern und Lieferanten mehrere hundert hoch qualifizierte Arbeitsplätze in Österreich.

Rückfragen & Kontakt:

Thales, Transportation
Victoire Chartier
+33 (0)1 57 77 90 22
victoire.chartier@thalesgroup.com

Thales Austria GmbH
Petra Köstenbauer
+43 (0)1 27711 5249
petra.koestenbauer@thalesgroup.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0004