ATV Österreich-Trend: Sonntagsfrage: FPÖ klare Nummer 1, keine Mehrheit für Rot-Schwarz

Meinungsforscher Hajek: "Politikwissenschaftlich betrachtet wäre das der Beginn der Dritten Republik."

Wien (OTS) - Zehn Wochen nach der Nationalratswahl haben die Regierungsparteien SPÖ und ÖVP massiv an Unterstützung in der Bevölkerung verloren. Das zeigt der aktuelle "ATV Österreich Trend", eine Meinungsumfrage unter 500 wahlberechtigten Österreichern, durchgeführt von Meinungsforscher Peter Hajek. Wären am Sonntag Nationalratswahlen, wäre die rot-schwarze Koalition weit von einer Mandatsmehrheit entfernt. Lediglich 43 Prozent der Österreicher würden aktuell noch SPÖ (23 %) oder ÖVP (20 %) wählen. Die FPÖ wäre mit 26 Prozent der Stimmen klare Nummer Eins. Die Grünen legen im Vergleich zum Wahlergebnis auf 14 Prozent zu, die Neos sogar auf 11 Prozent. Das Team Stronach könnte nach den Turbulenzen der letzten Wochen nur noch mit zwei Prozent der Stimmen rechnen und würde damit aus dem Parlament fliegen.

Meinungsforscher Peter Hajek: "Die Strache-FPÖ profitiert am meisten von der Schwäche der Regierungsparteien und der Selbst-Demontage von Team Stronach. Noch nie zuvor in der Zweiten Republik hatten SPÖ und ÖVP weniger Zustimmung. Für die neue Regierung kann das eigentlich nur ein Weckruf sein, sich zu einem völligen Neustart und echten Reformen durchzuringen."

Auch bei der Kanzlerfrage ist FPÖ-Chef Strache im Aufwind. Er überholt Vizekanzler Spindelegger und liegt bei 18 Prozent. Spindelegger käme bei einer Direktwahl auf 15 Prozent, Werner Faymann würden 21 Prozent direkt zum Bundeskanzler wählen.

Die Sonntagsfrage im Detail: FPÖ 26 % (NRW 2013 20,5 %), SPÖ 23 % (26,8 %), ÖVP 20 % (24 %), Grüne 14 % (12,4 %), Neos 11 % (5 %), Stronach 2 % (5,7 %)

Die Kanzlerfrage im Detail: Faymann 21 % (ATV Österreich Trend Sept. 2013: 21 %), Strache 18 % (11 %), Spindelegger 15 % (12 %), Glawischnig 10 % (9 %), Strolz 8 % (Sept 2013: nicht abgefragt)

Der "ATV Österreich Trend" ist eine vierteljährliche Meinungsumfrage, bei der 500 bis 1000 wahlberechtigte Österreicher zu politischen und wirtschaftlichen Themen befragt werden. Die Umfrage wird von Meinungsforscher Peter Hajek durchgeführt und soll dazu dienen, aktuelle Meinungen erfassen und Trends ablesen zu können. Der "ATV Österreich Trend" wird seit Januar 2009 erstellt.

Näheres dazu in "ATV Aktuell" um 18.30 Uhr bei ATV2, um 19.20 Uhr und um 20:05 auf ATV bzw. auf http://atv.at/oesterreichtrend

Rückfragen & Kontakt:

Peter Hajek Public Opinion Strategies GmbH
Tel.: 01/513 22 00-30
office@peterhajek.com

ATV Chefredaktion: Tel.: 01/213 64-112

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ATP0001